will trocken bleiben !

  • nach Einundeinhalb Jahre habe jetzt Donnerstag wieder angefangen zu Trinken.Eine Nacht habe ich in der geschlossenen Abteilung Krankenhaus verbracht,morgens nach Gespräch mit dem Arzt bin ich entlassen.Gesundheitlich geht es mir gut aber ich schäme mich vor den Nachbarn.Montag fahre ich um 3 Uhr morgens (hoffe sehe ich keinen) aber dann !!!!! Alkohol raub mir verstand !!!!! Habe angst !!!!!!
    Bitte um Hilfe,und Vorschläge !!!!!! Bin ich am Boden Zerschtüren !!!!!!
    Grüß
    Iwona

  • Hallo Iwona,


    die Nachbarn, sollten Dir erst mal egal sein, wichtig ist das Du Hilfe holst und suchst. Gut das Du hier schreibst, was ist denn passiert und wie geht es Dir momentan.


    Bist Du noch in ärtztlicher Obhut, meine Hausarzt und was hast Du nun vor.


    MLG Mandy

  • Da bin ich wieder.Heute habe ich gearbeitet.Fähre um 3 Uhr morgens über die Grenze nach Dänemark 80km bis meine Firma.Arbeit war ok ich kann mir kein feler leisten,aber meine Gedanken sind sehr Durcheinander,sehr traurig.Melde mich bei Beratungstelle heute,ehrlich brauche Hilfe.Ich komme aus Polen und deutsch schreiben ist nicht meine stärke,aber das tut gut das so viele nette Leute schreiben mir.Brauche unterstüzung !!!! Alkohol verfolg mich schön sehr lange.Brauche positive Erfahrungen,um mich weider stark zu machen und nicht Verzweiflungen. !!!!!
    Grüße Iwona

  • Hallo Iwona,


    lese dir doch mal unsere Grundbausteine Hier durch.


    Dort steht sehr viel drin was dir auf deinem Weg von Nutzen sein kann.


    Über deine Schreibweise brauchst du dir keine Sorgen machen, wir verstehen dich schon.


    LG Martin

  • Moin Moin hier Iwona !!!!
    Ich habe mich bei sucht beratung eigemeldet. 8 Juni ist mein erste Termin. Wegen meine Nachbarn bin ich immer sehr traurig das mir so grausame Geschichte diese Tag passiert und Sie haben das gesehen.Bin ich unendlich traurig.Und schäme mich.Habe eure Grudbausteine gelesen,nehme mir das alles zu Herzen.erste glas stehen lassen !!!!!! Das kling (und ist )sehr einfach,diese letzte mall habe ich das nicht gemacht und meine pesonliche Katastrophe wahr schön Vorprogrammieren,Wahnsinn !!!!!!!
    Grüße Iwona

  • Hallo Iwona,


    Die Katastrophe wie Du schreibst ist doch schon passiert, nicht mehr zu ändern. Komme erst mal zur Ruhe. Der Termin ist doch schon mal gut.


    Hier kannst Du erst mal schreiben und viel lesen, wie andere Ihren Weg gesucht und auch gefunden haben. Das schaffst Du auch, aller Anfang ist schwer, da heisst es erst mal Schritt für Schritt.


    Du tust nun was gegen Deine Krankheit und die Scharm wird auch irgendwann verblassen sein. Du lebst für Dich und nicht für Deine Nachbarn, also Kopf hoch und erst mal da durch. Es ist wirklich zu schaffen und mit jedem suchtfreien neuen Tag, wird es Dir besser gehen.


    MLG Mandy

  • Hallo Iwona,


    Die Vergangenheit kannst Du nicht mehr ändern, aber für die Zukunft hast Du heute einen wichtigen Schritt gemacht: den Termin bei der Suchtberatung am 08.06.2009.


    Dort werdet Ihr gemeinsam besprechen, wie es für Dich weitergehen kann. Bis dahin lese hier weiter und schreibe über das, was Dich traurig macht oder worüber Du Dich freust.


    Mache Dir keine Gedanken über die Nachbarn - sie leben ihr Leben und Du lebst Deines.


    Weiterhin alles Gute,
    RoteLampe

  • Moin Moin !!!!!
    Das ist wahr bei jedem tag ohne alkochol geht mir besser.Beengstlich schnell war ich dort so wie habe ich gedacht nie wieder.Was ist für mich nie wieder,das ist mehr auf mich achten ,mich selbst lieb haben aber momentan ist das noch schwer.Gestern bin ich zu AA Gruppe gefahren leider war abgesagt wegen Pfingsten aber ich war zufrieden mit mir das ich da war.Diese Zeit ohne Alkohol war nicht immer leicht aber doch schön.Gestern wahr wunderschöne wetter im Flensburg war ich am Strand "normale" angenehme Tag.So will ich leben und nicht anders !!!!!
    Grüße Iwona

  • hallo iwona,


    da ich neu hier bin, möchte ich dir nicht mit irgendwelchen "ratschlägen" kommen.


    ich möchte dir nur sagen, daß du zum einen erst mal auf deine eineinhalb jahre nüchternheit doch stolz sein kannst! ich hatte bisher immer nur trinkpausen von tagen bzw. wochen eingelegt.


    wichtig ist doch für dich jetzt, du hast dir gleich hilfe geholt und setzt deinen weg in die trockenheit wieder fort!


    du bist wieder aufgestanden!


    ich wünsche dir, daß du es diesmal schaffst!


    liebe grüße von ari :)

  • Moin Moin ihr lieben !
    Danke für viele antworten ! Das tut mir sehr gut eure nachrichten zu lesen.Das macht mir mut !!! Habe sehr viel im diese Woche über mich nachgedacht.Diese Rückfall habe mir gezeigt wie "einfach" ist mein leben so Durcheinander zu bringen,eine Flasche wein war das,billige Fusel. Das war der Anfang,grausam !!! Für mich habe ich fest gestellt das mir mein leben Zeit ist zu kostbar um besoffen in eine ecke zu sitzen und mir Nachschub zu holen !!!!! Und ich hasse mich ( diese Iwona ) sehr,weil ich will und kann anders.Habe für mich schon von lange Zeit fest gestellt das Leben allgemein langweilig ist,aber diese kleine glück Momente Vill ich bewusst erleben ,und darum werde ich kämpfen.Gestern war ich in Dänmark auf Insel Romo ,welche schöne sonnige angenehme Tag erlebt !!! Zufrieden nach Hause gefahren bin.Nachbarn nicht getroffen...Halelluja !
    Wünsche schöne sonnige Tag für euch !!!
    Tschüß
    Iwona

  • Hallo hier Iwona !
    von meinen Rückfall sind 12 Tage vergangen.Ohne Alkohol läuft ales besser keine frage.Ich denke immer noch sehr viel über mich auch über diese Forum Seite.Habe viele berichte gelesen.
    Montag habe ich erste stunde bei Sucht Beratung,lust und Zeit habe ich nicht aber ich weist das ist notwendig für mich.Ich muss mich stark machen,ist für mich überleben wichtig. Heute habe ich eingekauft und an der Kasse im regal nur kleine Flaschen stehen,habe gedacht wie einfach ist das gedacht !!!! Heute sage ich zu mir ...nein ! und das funktionieren,super !!
    Grüß Iwona

  • Hallo Iwona!


    Die Sache mit den Fläschen vor der Kasse finde ich genauso als Gefahrenquelle wie die Süßigkeiten daneben. Da soll unbedingt noch ein Kauf angeregt werden.
    Aber - da denke ich an meine Kinder wenn wir einkaufen waren - ich habe ihnen eigentlich fast immer etwas Besonderes gekauft, manchmal ein bestimmter Joghurt, ein besonderes Obst, manchmal auch was Süßes. Da brauchten wir die Sachen an der Kasse nicht mehr anzuschauen.
    Vielleicht kannst du das auch machen. Dich "psychologisch" ablenken, etwas Leckeres in den Wagen stellen und das an der Kasse genauestens anschauen. Dann übersiehst du jede Verführung.


    Ich wünsche dir noch schöne Tage im Norden und ganz viel Kraft beim Trockenbleiben, Gotti.

    Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

  • Moin Moin hier Iwona !!!!
    Heute sind 2 Wochen wie ich ohne Alkohol verleben habe.Eure antworten nehme mich zu herzen ,und die antworten bekomme ich aus so verschiedenen ecken Deutschland ....super !!! Danke !!! Brauche kraft ..das stimmt,und jeder Tag wird besser...das ist gut.Ich verbringe jeden tag 3 stunden auf dem Strassen,lange weg zu Arbeit ,ich fahre und denke über alles sehr intensiv.Kann ich leider nicht alles enden im meinem Leben,aber paar Sachen werde ich versuchen im positive umzuwandern.
    Wünsche allem erholsame Wochenende.
    Iwona
    .

  • Guten Abend !!!
    Gestern war ich erste mall bei Suchberater Motivation Gruppe teil genommen. Waren zehn Personen,hat mir sehr gut getan.Das war sehr gute Idee das ich mich Hilfe goholen habe.Und das tut gut das ich nicht alleine bin !!!
    Wünsche schöne Abend.
    Grüß
    Iwona

  • Hallo Iwona,



    Zitat

    Das war sehr gute Idee das ich mich Hilfe goholen habe


    da hast Du ja schon zwei Gruppen, wo Du Dich wohl fühlst und austauschen kannst:


    Hier- zum Lesen und Schreiben und daheim, zum Hingehen und Reden.


    Ich freu mich für Dich. Mach weiter so.


    LG kommal

  • Hallo Iwona,


    Kopf hoch, Du schaffst das. :)
    Glaube an Dich und alles wird gut.
    Wir haben hier alle die gleiche Krankheit und somit das gleiche Problem.
    Also, wenn du Kummer hast, dann schreib Dir ihn hier von der Seele, denn nichts ist schlimmer als sich zurück zu ziehen.


    Ich wünsche Dir viel Glück. :wink:


    LG Hollisto

  • Hallo ihr lieben !!!
    Danke für sehr viele antworten !!! Das macht mir mut !!!
    Und am bisschen Glück brauch jeder von uns und ich auch !!!! Suchtberater hat gesagt das Rückfelle gehören zu diese Krankheit (ohne wird er arbeitslos...ha...ha ) leider kann ich nicht lachen.Ich denke das ist sehr gefährliche Krankheit. Und andere Seite sehr leicht,nur die erste glas stehen lassen.Aber im laufe der Zeit habe ich für Moment Vergessen wie Krank ich bin !!!
    Wünsche allem Schöne Erholsame Abend !!!
    Grüße aus verregnete Flensburg
    Bis Bald Iwona

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!