NIKA76. Ich will und kann aufhören zu trinken!

Willkommen in unserem Forum: Bitte stellt euch zuerst bitte kurz im Vorstellungsbereich vor, damit wir sehen können, wer sich unserer Onlineselbsthilfegruppe anschließen möchte. Unsere Onlineselbsthilfegruppe ist weiterhin in zwei Bereiche unterteilt. Einmal der offene Bereich und einmal der geschützter Bereich. Nach der Vorstellung könnt ihr dann für die offenen Bereiche freigeschaltet werden. Die geschützten Bereiche sind für Mitglieder gedacht, die sich hier langfristig und intensiv mit ihrem Leben auseinandersetzen möchten. Um aufgenommen zu werden, solltest du dich zuerst Vorstellen und später dich bewerben und um Aufnahme bitten. Der Austausch lebt von der Ernsthaftigkeit und der Aktivität, mit der die User ihr jeweiliges Problem angehen . Deshalb haben wir dieses Verfahren gewählt, wir werden dann im Team entscheiden. Wir wünschen euch einen guten und hilfreichen Austausch bei und mit uns.
  • Hihi Pustegerät vor der Haustür :D Ich hab ein eingebautes in mir, das merk ich sofort.


    Blume52

    Die Arbeit geht total an die Substanz, Termin für Therapie habe ich bereits.

    Derzeit seh ichs so, dass sich ja meine Gedanken, meine Sichtweisen komplett verschieben, ändern usw. und auch wenn es vielleicht paradox klingt, es hilft mir, wenn ich das mitbekomme oder auch das "lustig" machen über Alkkonsum, ja es kostet Kraft und Energie und ich hol mir für mich viel heraus.


    Ich war jetzt eine Woche krankgeschrieben, wenn es zu viel wird, gehe ich sofort wieder, da warte ich nicht zu.

  • Hallo Nika76 ,


    schön das du am Ball bleibst. Wenn du dich weiter austauschen möchtest, bewirb dich kurz hier für den offenen Bereich

    Bewerbung - Alkoholiker Forum
    Im Alkoholiker Forum Bewerben auf geschütztere Bereiche.
    alkoholiker-forum.de


    Ich schalte dich dann frei und verschiebe deinen Thread in den zuständigen Bereich.

    Gruß Hartmut

    ---------------------


    Wer will findet Wege , wer nicht will, findet Gründe !

  • Hartmut

    Hat den Titel des Themas von „Ich will und kann aufhören zu trinken!“ zu „NIKA76. Ich will und kann aufhören zu trinken!“ geändert.
  • Hallo Nika,


    seit meinem letzten Beitrag von Dir hat sich wirklich viel getan!


    Wow :thumbup:


    Und lies den ersten Text auch nochmal durch. Das wird Dir weiterhin vor Augen halten,

    was Du NICHT mehr brauchst!


    Du bist auf dem richtigen Weg.... Immer weiter so!


    Ich freue mich für Dich! :)

    LG Elly


    ---------------------------------------------------------------------------------------

    Das Leben ist nicht immer einfach, aber eindeutig einfacher ohne Alkohol zu bewältigen!

    *06.01.2013*

  • Hallo Florian, hallo ihr Lieben


    Alles in Ordnung bei mir, aber in meinem Land nicht, wir haben seit gestern Lockdown für ungeimpfte, da musste ich und muss noch immer einiges organisieren, weil ich mich aufgrund meiner anderen Erkrankung noch nicht impfen ließ, jetzt hab ich aber auch schon die erste....


    Ja gestern waren 14 Tage um und mir geht's so gut und ich genieße jeden nüchternen Tag, Stunde, Minute.


    Mein Partner durfte am Samstag wieder zurück, laut ihm hat er seit letzten Sonntag nichts mehrgetrunken, bisher habe ich auch nichts gemerkt, aber so manche Aussage macht mich hellhörig und ich hab ihm wieder gesagt, hier und in meiner Nähe gibt es nie mehr wieder Alkohol. Da kommt von seiner Seite dann ABER....und von mir den Hinweis wo die Tür ist. Ich sage ihm klar und deutlich, dass ich Alkoholikerin bin und ich das Leben vorher nicht mehr will, ich verbiete ihm nichts, er kann so weitermachen wie gehabt, aber dass dann alleine.

    Ehrlich zu euch gesagt, mir ist es egal was er macht, ICH bin jetzt der Egoist, weil ich muss mein Leben neuordnen, mich neuorientieren, da brauch ich keinen jaaber Partner, dann lieber ohne, mein Leben und das meines Sohnes ist mir wichtiger, als eine vermeintliche Angst Single zu sein, oder ständig wie ein Alkoholabgerichteter Hund hinter ihm herzuschnüffeln, ich hab jetzt wichtigeres zu tun, dass mir auch Spaß macht, nämlich endlich zu leben.


    LG Nika

  • Super, Nika! Bei manchen Beiträgen würde ich gerne mehr als ein Herzchen vergeben. Ach, Moment, das geht ja: Gefällt mirGefällt mir. Zwei müssen reichen ...


    "und ich hab ihm wieder gesagt, hier und in meiner Nähe gibt es nie mehr wieder Alkohol."


    Ist das deutlich genug? Er könnte das so verstehen, daß er ruhig blau bei Dir aufkreuzen darf, Hauptsache, er trinkt nichts in Deiner direkten Nähe.

  • ...du haust mich aus den Socken. Freut mich für Dich ausserordentlich.


    ... und ich denk' wir atmen hier gleich mal ne Runde aus.


    Klar, ist Deine Sache...aber Du hast so gekämpft am Anfang, es wäre jammerschade, wenn diese Runde an den Alk ginge..


    Weiter so..

  • Super, Nika! Bei manchen Beiträgen würde ich gerne mehr als ein Herzchen vergeben. Ach, Moment, das geht ja: Gefällt mirGefällt mir. Zwei müssen reichen ...


    "und ich hab ihm wieder gesagt, hier und in meiner Nähe gibt es nie mehr wieder Alkohol."


    Ist das deutlich genug? Er könnte das so verstehen, daß er ruhig blau bei Dir aufkreuzen darf, Hauptsache, er trinkt nichts in Deiner direkten Nähe.

    Soll er mal probieren :D , nein ich glaub da kennt er mich gut genug, hab ihm auch gesagt, dass er seinen Koffer lieber noch in Reichweite aufbewahren soll.

    Glaub wenn ich so weiter mach, rennt er eh bald schreiend weg, aber wie gesagt mir sind einige Sachen bewußt geworden, die ich mir früher schön oder gleich weggesoffen habe, ja mal schauen wie es weitergeht, meinen Kopf zerbrech ich mir wegen ihm sicher nicht.


    Und vielen lieben Dank <3<3 Euch ;):)

  • Guten Morgen


    Heute startet Tag 17, ich bin schon seit 4.30 Uhr wach, das mit dem Durchschlafen klappt noch nicht ganz, dafür hab ich keine Einschlafprobleme mehr.


    Ich habe mich gestern beim Einkaufen ertappt wie ich eine Bierdose anstarrte und wie Hasso aus der Tür kam und meinte, ach kauf dir doch 4 Dosen oder mehr, die anderen im Geschäft haben auch stappelweise Bier im Einkaufswagen....Ich bin dann quasi von dem Tagtraum aufgewacht und hab mir Kekse und Schoko eingepackt und mein Mantra wiederholt, bis ich mir sicher war, kein Teufelszeug einzupacken.


    Ich habe mal bei jemanden über Saufbuddys gelesen, so einen hab ich auch, seit ich ihm sagte das ich keinen Alkohol mehr trinke und das so bleiben wird (das ich Alkoholikerin bin, weiß er) ruft er mich jeden Abend natürlich betrunken an und kontrolliert quasi, ob ich eh nüchtern bin. Zuerst fand ich das komisch, schräg usw. Und ich wusste nicht ob ich das mag, mittlerweile finde ich es sehr hilfreich, weil er mich unterstützt, zwar lallend, aber genau das find ich gut, weil ich genau weiß, mich gibts nicht mehr lallend. Und was ich bei den Telefonaten noch so schätze, ich muss so viel lachen, weil wir den selben oft schwarzen Humor haben. Ich dachte vor 17 Tagen echt einmal, boah jetzt gibts quasi nichts mehr zu lachen ohne Alkohol, da hab ich mal wieder falsch gedacht, so fröhlich und echt losgelassen, habe ich schon lange nicht mehr gelacht.


    So ich wünsche euch und mir heute einen Tag mit viel Lachen und fröhlich sein (muss nicht durchgehend sein ;)),


    LG (Vero)Nika ;):)

  • Hallo Nika!


    Das nenne ich mal eine konsequente Haltung.


    Der Schlüssel zum Erfolg liegt darin, der eigenen Abstinenz die absolute Priorität im Leben einzuräumen und ihr alles andere unterzuordnen. Zz dieser Grundhaltung als Basis der eigenen Existenz sollte man vorbehalt- und rückhaltlos stehen. Wenn sich dazu die Erkenntnis gesellt, dass wir auch zukünftig nicht in der Lage sein werden, Alkohol moderat zu trinken, dann ist das schon mal ein solides Fundament.


    Weiter so, Klasse gemacht.


    Gruß

    Carl Friedrich

  • Heute beginnt mein 21. Tag, ich genieße noch immer jeden Tag nüchtern, manchmal kommen die bösen Suchtgedanken, ach eines geht doch, aberich weiß, wer da mit mir spricht und ich hab meine Methode dem nicht zu folgen.


    Ich habjetzt angefangen Kaffee zu trinken, ja ich schreibe Kaffee, naja war vorgestern meine 2. Tasse in 45 Jahren, hat gar nicht mehr grausig gerochen oder geschmeckt, hatte zwar einen Puls von geschätzten 200, aber der selbstgemachte Kuchen dazu war auch lecker.


    Ich switch jetzt ein bißchen herum, weil ich gleich in die Arbeit muss, ich aber einiges loswerden möchte und ich am Morgen meist alleine bin.


    ER macht mich wahnsinnig. Er hält sich noch immer dran, nichts zu trinken, also weder im Haus, noch sonst wo.

    Er hat jetzt eine Woche Urlaub, ich dachte super, dann kann er beim Haus reinigen, Haushalt usw gut mitmachen, falsch gedacht, er macht das was wir in unseren Saufjahren immer gemacht haben. Ich musste gestern arbeiten, kam um 14 Uhr nach Hause und er schlief noch. Kein Mittagessen gemacht, nichts.

    Ihr müsst wissen dass es für michsehrwichtig ist, mittags zu essen, weil ich da den vollen Saufdruck kriege, ich hab früher um die Zeit immer das erste Bier aufgemacht und bis am Abend nichts gegessen.


    Ich hab dann angefangen in massiver Lautstärke zu putzen, da ist er dann mal aufgewacht, ich war mords sauer und angefressen, ich bin dann raus aus der Situation, hab meinen Sohn abgeholt, haben uns was zum essen gekauft und waren blödsinn einkaufen.

    Am Abend hab ich ihm wieder einmal erklärt, warum der Zeitplan für mich so wichtig ist, da schaut er mich wie ein Uhu an, murmelt unverständliches, geht in die Küche fängt zu kochen an, Mittagessen war um 20 Uhr fertig :cursing:. Ich bin danach gleich schlafen gegangen, mit vollen Bauch, hab natürlich nichts geschlafen.


    Er kam dann um 4 Uhr morgens auch ins Bett, da hab ich schlafen ganz aufgegeben, mich regt das alles beim Schreiben gleich wieder auf, so mussjetztlos zur Arbeit.


    LG Nika

  • Hallo Nika,


    wenn ich das richtig in Erinnerung habe, wohnt ihr getrennt, oder? Warum bittest du ihn nicht, in seiner Wohnung zu bleiben? Soll er doch da den Tag vergammeln und du kannst bei deiner Struktur bleiben, bzw. dir deine eigene aufbauen ohne seinen Tagesablauf mitzudenken.


    Viele Grüße

    Seeblick

  • Hallo Nika,

    Tag 21 ist super, herzlichen Glückwunsch dazu 💐

    Deine Freude und dein Stolz über dein neues nüchternes Leben ist in jeder Zeile zu lesen.

    Ich finde, du machst das wirklich super.

    Deinem Tag hast du Struktur gegeben und dein neues Getränk heißt Kaffee, prima 😀

    Viele Grüße

    Stern


    Wenn du heute aufgibst, wirst du nie wissen, ob du es morgen geschafft hättest.

  • Ich hatte auch mal eine Freundin, die immer bis 12 in den Federn lag, das hat mich wahnsinnig gemacht. Wenn ich abends schlafen wollte, wollte sie natürlich noch quatschen und kuscheln. Ich liebte sie sehr, aber vom Tagesrhythmus her waren wir nicht besonders kompatibel.


    Nika, wenn er Deine Nüchternheit gefährdet, dann setz ihn vor die Tür. Es ist ja, wie Du mal geschrieben hast, Dein Haus und Dein Tempel. Setz Dich durch. Mach keine Kompromisse bei Deiner Abstinenz.


    Zuletzt möchte ich Dir nochmal schreiben, wie sehr ich von Dir beeindruckt bin. Du hast in kürzester Zeit eine gewaltige Wandlung hingelegt, da ziehe ich meinen Hut!

  • Nein, sein Eigentum steht geschätzte 3000 km weit weg und vergammelt wohl gerade, weil er sich um nichts kümmert.


    So werde mal den Schlagbohrer auspacken, da ich die Garderobe umgestalten will und das heißt GUTEN MORGEN SCHATZI. :evil:

  • Hallo Nika!


    Du bist entschlossen und tatkräftig! Mein Kompliment! :thumbup:


    Übrigens, es gibt auch entcoffeinierten Kaffee, ich schmecke keinen Unterschied! ;) Für den Puls

    eindeutig besser!


    Wenn Dein "Partner" so einen unregelmässigen Rhythmus hat.. Bist Du Dir sicher, dass er nichts trinkt?

    Oder hat er einen kalten Entzug?


    Du hattest etwas von einem Termin beim Jugendamt geschrieben, wie lief es?

    LG Elly


    ---------------------------------------------------------------------------------------

    Das Leben ist nicht immer einfach, aber eindeutig einfacher ohne Alkohol zu bewältigen!

    *06.01.2013*

  • Hallo elly,


    Nein ich bin mir nicht sicher, dass er tatsächlich nichts mehr trinkt, allerdings schnarcht er nicht mehr :) , gemerkt hätte ich auch nichts, obwohl er gerade jetzt im Urlaub genug Möglichkeiten hätte, aber wie schonmal geschrieben, das ist seine Sache und wenn ich was merke ist er draußen und da hats gerade 0 Grad.


    Der Termin beim Jugendamt war auch sehr locker, keine Ahnung mehr warum ich da Panik hatte, ich schiebst auf die Sauferei, weil da warens grad mal 2 oder 3 tage nüchtern und ich hat echt Panikattacken, die hab ich jetzt nicht mehr, außer wenn die Kollegen von ihren "lustigen" Saufgeschichten erzählen. So geschehen beim letzten Team, wir hatten noch 30 Minuten Zeit, dann fing der erste schon an, mah war das lustig wie ich damals vollbesoffen,......nach 10 minuten bin ich aufgestanden und sagte ich geh jetzt rauchen. Das mit dem offen umgehen, dass ich Alkoholikerin bin, pack ich in der Arbeit noch nicht.


    Ach ja mein neues Garderoben Zimmer sieht toll aus. :D;):)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!