Marla Quartalstrinker

Willkommen in unserem Forum: Bitte stellt euch zuerst bitte kurz im Vorstellungsbereich vor, damit wir sehen können, wer sich unserer Onlineselbsthilfegruppe anschließen möchte. Unsere Onlineselbsthilfegruppe ist weiterhin in zwei Bereiche unterteilt. Einmal der offene Bereich und einmal der geschützter Bereich. Nach der Vorstellung könnt ihr dann für die offenen Bereiche freigeschaltet werden. Die geschützten Bereiche sind für Mitglieder gedacht, die sich hier langfristig und intensiv mit ihrem Leben auseinandersetzen möchten. Um aufgenommen zu werden, solltest du dich zuerst Vorstellen und später dich bewerben und um Aufnahme bitten. Der Austausch lebt von der Ernsthaftigkeit und der Aktivität, mit der die User ihr jeweiliges Problem angehen . Deshalb haben wir dieses Verfahren gewählt, wir werden dann im Team entscheiden. Wir wünschen euch einen guten und hilfreichen Austausch bei und mit uns.
  • Hallo, ich bin Anika und bin eine Quartalstrinkerin. Ich trinke mehrere Monate keinen Schluck und dann kommt Tag X und ich trinke soviel, dass ich einen absoluten Kontrollverlust habe.

    Ich möchte das Problem so gern in den Griff bekommen, aber ich weiß nicht so richtig wie.

  • Hallo Anika,


    willkommen im Forum. Gut, dass du hergefunden hast.

    Wie möchtest du denn das Problem "in den Griff" kriegen? Wenn du dich als Alkoholikerin siehst, gibt es einen Ausweg: die Abstinenz.

    Da gibt es einiges zu tun, aber der Weg lohnt sich und man kann ihn Schritt für Schritt gehen.


    Wenn du mit dem Trinken aufhören möchtest, solltest du dich zunächst mit deinem Arzt bespechen. Über eine eventuelle Entgiftung und um zu sehen, wie dein Körper den Missbrauch verkraftet hat. Dann geht es darum, sich eine zufriedene Abstinenz aufzubauen. Da kann dir eine Suchtberatungsstelle helfen, vielleicht eine Reha, einiges an Literatur und natürlich dieses Forum.


    Hast du eine Vorstellung, wie es bei dir weitergehen soll?


    Viele Grüße

    Seeblick

  • Hallo Anika,


    willkommen bei uns im Forum. Du hast erkannt, dass Du nicht kontrolliert Alkohol trinken kannst. Mir ging das

    genauso. Allerdings habe ich jeden Tag getrunken...


    Wann hast Du zum letzten Mal etwas getrunken? Trinkst Du dann mehrere Tage in Folge?


    Hier ein paar Tipps zum Nachlesen, es gibt auch einiges anderes, was für Dich hier im Forum interessant sein könnte...



    Schreib doch einfach mal ein bisschen mehr über Dich, vielleicht wird Dir dann auch selbst einiges klar!

    LG Elly


    ---------------------------------------------------------------------------------------

    Das Leben ist nicht immer einfach, aber eindeutig einfacher ohne Alkohol zu bewältigen!

    *06.01.2013*

  • Hallo Marla,


    willkommen hier im Forum. Ein paar direkte Fragen habe ich noch.


    Nun schreibst du was von Quartalstrinkerin. Dann von einem Tag. Meinst du das im Quartal? Oder wie kann ich das verstehen?


    Wie oft ist das dann im Jahr? Hier tauschen sich bekennende Alkoholiker aus. Bist du aus deiner Sicht einer?

    Gruß Hartmut

    ---------------------


    Wer will findet Wege , wer nicht will, findet Gründe !

  • Ja ich bin einer. Ich trinke zur Zeit ca. 1 mal im Monat bis ich völlig betrunken bin und auch heimlich.

    Ich bin definitiv ein Alkoholiker, denn ich kann damit einfach nicht aufhören.

    Ich fahre in solchen Situationen Auto und mir ist alles egal.

  • Hallo Marla,


    wenn du dein Problem erkannt hast, dann kommt jetzt das Handeln: Erst der Arztbesuch und dann die Festigung der Abstinenz. Ich würde vorschlagen, zur Suchtberatungsstelle zu gehen. Dort gibt es viele Tipps, zum Beispiel auch über eine geeignete Therapie.


    Wie klingt das für dich? Die ersten Schritte?


    Viele Grüße

    Seeblick

  • Ja ich bin einer. Ich trinke zur Zeit ca. 1 mal im Monat bis ich völlig betrunken bin und auch heimlich.

    Ich bin definitiv ein Alkoholiker, denn ich kann damit einfach nicht aufhören.

    Ich fahre in solchen Situationen Auto und mir ist alles egal.

    Hallo Marla,


    es muss ja einen Auslöser für dieses monatliche "Besäufnis" (ich nenne es mal so extrem, sorry) geben.


    Staut sich da etwas in Dir an? Und wieso?


    Autofahren unter Alkoholeinfluss ist ein absolutes No-Go! Das weißt Du ja selbst, nicht wahr?


    Du gefährdest Dich und andere, das kann im schlimmsten Fall tödlich enden. Nicht nur für Dich,

    sondern für andere.


    Willst Du mit so einer Belastung, sollte etwas passieren, leben?


    Es ist sehr wichtig, dass Du Dir Hilfe in jeglicher Form suchst. Hast Du schon mit Deinem Hausarzt oder

    einem anderen Arzt gesprochen?

    LG Elly


    ---------------------------------------------------------------------------------------

    Das Leben ist nicht immer einfach, aber eindeutig einfacher ohne Alkohol zu bewältigen!

    *06.01.2013*

  • Hallo Marla,


    ich werde dich demnächst für den weiteren Austausch freischalten und deinen Thread in den dazugehörigen Bereich verschieben. Ist das so weit OK für dich?

    Gruß Hartmut

    ---------------------


    Wer will findet Wege , wer nicht will, findet Gründe !

  • Ja vielen Dank, dass wäre sehr nett.

    Ich habe schon einige Wege versucht, war schon in einer Klinik und auch bei einer Suchtberatung etc.

    Ich hatte auch lange Zeit Ruhe und hatte mein Leben wieder gut im Griff.

    Dann kam Corona und irgendwie hat das vieles verändert und ich habe diese ständigen Rückfälle.

    Ich hoffe, das ich es jetzt irgendwie wieder in den Griff bekomme.

  • Ich bin mir sehr sicher das in einem Alkoholiker Forum auch Quartalstrinker dabei sind. :)

    Kenne mich damit aber leider nicht aus, deswegen nur der kleine Hinweis

    Wenn etwas möglich erscheint, mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans Unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    EX Raucher!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!