Fuchsi Vorstellung

Willkommen in unserem Forum: Bitte stellt euch zuerst bitte kurz im Vorstellungsbereich vor, damit wir sehen können, wer sich unserer Onlineselbsthilfegruppe anschließen möchte. Unsere Onlineselbsthilfegruppe ist weiterhin in zwei Bereiche unterteilt. Einmal der offene Bereich und einmal der geschützter Bereich. Nach der Vorstellung könnt ihr dann für die offenen Bereiche freigeschaltet werden. Die geschützten Bereiche sind für Mitglieder gedacht, die sich hier langfristig und intensiv mit ihrem Leben auseinandersetzen möchten. Die Freischaltung für den geschützten Bereich kann nach frühstens 4 Wochen erfolgen. Um aufgenommen zu werden, solltest du dich zuerst Vorstellen und später dich bewerben und um Aufnahme bitten. Der Austausch lebt von der Ernsthaftigkeit und der Aktivität, mit der die User ihr jeweiliges Problem angehen . Deshalb haben wir dieses Verfahren gewählt, wir werden dann im Team entscheiden. Wir wünschen euch einen guten und hilfreichen Austausch bei und mit uns.
  • Hallo,


    ich bin Fuchsi (weiblich) und 31 Jahre alt.


    Ich habe vor ca. 3 Monaten einen Mann in meinem Alter kennengelernt (online). Er erzählte mir relativ schnell, dass er früher täglich gekifft hat und auch verschiedene härte Drogen ausprobiert hätte. Vor über einem halben Jahr hätte er damit aufgehört. Soweit so gut. In unserer Kennenlernphase merkte ich jedoch dass etwas nicht stimmte.


    Es kam heraus, dass er schon länger ein Alkoholproblem hat und einen einwöchigen Entzug und Aufenthalte in der Tagesklinik hinter sich hat. Er befindet sich aktuell auch noch in Therapie.

    Der Entzug etc hat alles letztes Jahr stattgefunden. Danach war laut seiner Aussage alles ok bis es zur Trennung mit der Ex kam. Das Trinken fing wieder an.

    Ich hatte bisher keine Berührung mit Alkoholismus. Ich habe seine Arztbriefe gelesen uns es war auch ausgemacht, dass ich mal mit zur Therapie gehe. In den letzten 2 Wochen haben ich vermehrt Lügen bemerkt und auch aufgedeckt. Nach wirklich klärenden Gesprächen und viel Support meinerseits, läuft es am nächsten Tag wieder schlecht.

    Er redet nicht über seine Probleme, auch nicht wenn ich nachbohre.


    Ich erhoffe mir ein wenig Austausch. Erfahrungen, Ratschläge. Eigentlich weiß ich es nicht genau. ich fühle mich etwas überfordert.


    LG

  • Hallo Fuchsi, ich bin auch erst seit einer Woche hier.


    Wenn ihr noch in der Kennlernphase seid und du jetzt schon bemerkst dass es nicht das richtige ist würde ich die Beziehung beenden. Ich sage zu meinen Kindern immer, am Anfang einer Beziehung sollte es leicht sein.

    Oder liebst du ihn schon so sehr?

    Ich hoffe du findest den gewünschten Austausch und die Ratschläge die dir weiterhelfen.


    Gruß PetraPetra

  • Hallo Fuchsi,

    nicht über Probleme reden, kenne ich auch zu gut, leider.

    Und ich kann PetraPetra nur zustimmen. Wenn es schon zu Beginn so anfängt, beende es lieber. Je länger, desto schwerer ist der Schritt.


    Liebe Grüße

    Kati

  • Hallo Petra, hallo Kati,



    das sind tatsächlich eigentlich auch meine Worte. Ich denke eigentlich, dass es am Anfang leicht sein sollte. Ich bin schon verliebt in ihn und möchte ihm gern helfen.

    Ich habe auch noch keine Kinder und mein nächster Partner, sollte nach Möglichkeit "der Letzte" inkl. Kinderplanung sein. Ich habe das Gefühl, dass wenn ich mir das noch weiter mit ihm angucke, dass ich meine Zeit verschwende

  • Ganz ehrlich, genau so ist es. Und glaube uns, die die das ganze Spiel schon Jahre/Jahrzehnte mitmachen. Du kannst ihm nicht helfen wenn er es nicht möchte. Das einzige was ich jetzt noch an deiner Stelle tun würde, sag ihm genau das was du gerade hier geschrieben hast. Warte ab wie er reagiert. Du kannst ihm ja anbieten weiterhin den Kontakt aufrecht zu halten wenn er den Weg sofort beginnt ohne Alkohol zu leben. Und dann habt ihr evtl. eine Zukunft. Setzte ein Ultimatum, am besten Zeitnah und wenn er sich nicht bewegt, beende es!

  • Ich finde gut, dass er immerhin schon erkannt hat, dass er süchtig ist und auch in Therapie ist. Er hat angeboten, mich nächste Woche mit zur Therapie zu nehmen.

    Dann soll wohl zeitnah eine 6-monatige Reha folgen.

    ich glaube fast, er möchte sich helfen lassen aber es geht nicht, weil er in seiner letzten Beziehung keine Unterstützung erfahren hat. Er macht alles mit sich aus.

    Ich habe zB auch angeboten, mich anzurufen, wenn er das Gefühl hat was trinken zu müssen oder vorbeizukommen.

  • Hallo Fuchsi,


    willkommen bei uns im Forum!


    Du hast schon viele tolle Antworten erhalten. In allem kann ich mich nur anschließen.


    Und von meiner Seite der Alkoholiker/innen muss ich Dir sagen, niemand kann einem

    vom Trinken abhalten. Nur man selbst.


    Da kannst Du Dich einbringen wie Du willst, Hilfe anbieten, etc. es wird nichts helfen.


    Wenn eine Beziehung schon so schwierig anfängt, dann ist das eindeutig kein gutes Zeichen!


    Möchtest Du Dich im offenen Bereich austauschen?


    Bewerbung - Alkoholiker Forum
    Bewerbung für die Teilnahme am Forum
    alkoholiker-forum.de


    Wenn Du an einem weiteren Austausch Interesse hast, klicke die Bewerbung an und

    schreibe kurz etwas dazu. Dann verschieben wir Dein Thema in den entsprechenden Bereich.

    LG Elly


    ---------------------------------------------------------------------------------------

    Das Leben ist nicht immer einfach, aber eindeutig einfacher ohne Alkohol zu bewältigen!

    *06.01.2013*

  • Hallo Elly,


    danke für deine Worte und das Angebot.


    Ich finde den Start auch bedenklich, möchte aber niemanden aufgrund seiner Krankheit direkt einfach so fallen lassen. Ich finde es grade wirklich schwierig.


    Am meisten macht mir jedoch zu schaffen, dass ich nicht verstehe, warum er mich anlügt und nicht mit mir über die Dinge redet, die ihn beschäftigen.

  • Willkommen bei uns im Forum.

    Ich habe auch noch keine Kinder und mein nächster Partner, sollte nach Möglichkeit "der Letzte" inkl. Kinderplanung sein. Ich habe das Gefühl, dass wenn ich mir das noch weiter mit ihm angucke, dass ich meine Zeit verschwende

    Kinderplanung mit einem nassen Alkoholiker geht gar nicht. Das Forum ist voll mit Erwachsene Kinder von Alkoholiker die nach Jahre noch Leid mit sich rumschleppen. Kannst dich mal einlesen.

    ich glaube fast, er möchte sich helfen lassen aber es geht nicht, weil er in seiner letzten Beziehung keine Unterstützung erfahren hat. Er macht alles mit sich au

    Uiii, das hat er wohl geschickt eingefädelt. Er nimmt dich also mit in die Verantwortung, falls es mal wieder in die Hose geht. Dann bist du die Schuldige.

    Neee, das geht auch nicht, das muss er für sich selbst machen. Erstmal soviel.


    Ich bin übrigens seit 15 Jahr trockener Alkoholiker und weiß genau was im Kopf eines nassen Alkoholiker ab geht. Wir können in dieser Zeit verdammt gut manipulieren.


    Wenn du dich hier weiter mit allen anderen austauschen möchtest, kannst du dich hier mit paar Worten bewerben. Ich schalte dich dann für den offenen Bereich frei.



    Bewerbung - Alkoholiker Forum
    Bewerbung für die Teilnahme am Forum
    alkoholiker-forum.de

    Gruß Hartmut

    ---------------------


    Wer will findet Wege , wer nicht will, findet Gründe !

  • Hartmut

    Hat den Titel des Themas von „Vorstellung“ zu „Fuchsi Vorstellung“ geändert.
  • Uiii, das hat er wohl geschickt eingefädelt. Er nimmt dich also mit in die Verantwortung, falls es mal wieder in die Hose geht. Dann bist du die Schuldige.

    Neee, das geht auch nicht, das muss er für sich selbst machen. Erstmal soviel.


    Ich bin übrigens seit 15 Jahr trockener Alkoholiker und weiß genau was im Kopf eines nassen Alkoholiker ab geht. Wir können in dieser Zeit verdammt gut manipulieren.

    Lieber Hartmut,


    erst einmal danke fürs Verschieben und deine Worte.


    Tatsächlich fühle ich mich schon ein wenig manipuliert. Wenn irgendwas schlecht läuft und ich sauer oder traurig werde, gibt es immer eine Begründung aus der Vergangenheit oder aus der letzten Beziehung, welche 7 Jahre lief.

    Ich verstehe ja, dass man etwas Zeit braucht alte Beziehungsmuster abzulegen und das lässt mich oft weich werden.


    Was wäre denn dein Rat? Beine in die Hand nehmen und rennen?

  • Was wäre denn dein Rat? Beine in die Hand nehmen und rennen?

    es ist immer leicht einen Rat zu geben wenn man nicht die Konsequenten tragen muss. Jedoch läuft es meist nach dem selben Muster ab.


    Was ich dir jedoch raten kann das du dich hier mal intensiv mit anderen CO Abhängeigen Austausch und dann wirst du deine Weg finden. Es geht nicht primär um den Alkoholiker. Es geht hier um dich.

    Ich verstehe ja, dass man etwas Zeit braucht alte Beziehungsmuster abzulegen und das lässt mich oft weich werden.

    Nun bist du erstmal 3 Monate mit diesem Mann zusammen und da( zumindest war das bei mir immer so) bist du noch geblendet von der Verliebtheit. Irgendwann übernimmt jedoch die Vernunft wieder das Denken und macht alles etwas klarer.


    Und erst ab da würde ich Entscheidungen für die Zukunft treffen.

    Gruß Hartmut

    ---------------------


    Wer will findet Wege , wer nicht will, findet Gründe !

  • Ich bin übrigens seit 15 Jahr trockener Alkoholiker und weiß genau was im Kopf eines nassen Alkoholiker ab geht. Wir können in dieser Zeit verdammt gut manipulieren.

    Das kann ich nur bestätigen. Manipulieren kann mein Mann auch sehr gut und meistens hat man selbst danach wieder ein schlechtes Gewissen.

  • Kinderplanung mit einem nassen Alkoholiker geht gar nicht. Das Forum ist voll mit Erwachsene Kinder von Alkoholiker die nach Jahre noch Leid mit sich rumschleppen. Kannst dich mal einlesen.

    Weil sie es im Alter bewusst mitbekommen haben? Mache mir gerade echt Gedanken, ob und was meine kleinen Kinder (1 und 3) schon so alles diesbezüglich mitbekommen.

  • Liebe Fuchsi,


    Willkommen im Forum! Hier unterschreibe ich fett und mit drei Ausrufezeichen!!!

    Nun bist du erstmal 3 Monate mit diesem Mann zusammen und da( zumindest war das bei mir immer so) bist du noch geblendet von der Verliebtheit. Irgendwann übernimmt jedoch die Vernunft wieder das Denken und macht alles etwas klarer.


    Und erst ab da würde ich Entscheidungen für die Zukunft treffen.

    Warte, bevor du vorschnell in die Kinderplanung einsteigst. Lies meine Geschichte, dann hast du zumindest schon mal ein Beispiel, was passieren kann, wenn man Hals über Kopf in eine Beziehung mit einem nassen Alkoholiker rennt.


    Ich kann es jetzt nicht mehr rückgängig machen und ich bereue nicht, meine Kinder zu haben. Auch weiß ich nicht, ob mein (mittlerweile) Ex es schafft ohne Alkohol zu leben. Aber die letzten 3 Jahre waren oft sehr schlimm und ich habe meine Unbeschwertheit verloren. Eine Chance habe ich zumindest für mich erkannt: an mir zu arbeiten, zu schauen was mir gut tut und ich benötige UNABHÄNGIG von einem Partner. Vor allem habe ich den Fehler gemacht die Verantwortung für sein Leben übernehmen zu wollen und habe es komplett unterschätzt wie zermürbend es ist, nichts ändern zu können und nur mir selbst helfen zu können, nicht aber dem Alkoholiker.


    Alles Gute für dich!

    LG,

    Anni

    Alles was man über das Leben lernen kann, ist in 3 Worte zu fassen: es geht weiter.

  • Ich habe das Gefühl, dass wenn ich mir das noch weiter mit ihm angucke, dass ich meine Zeit verschwende

    ... dann hör doch auf dein Gefühl. In dem gleichen Post hast Du was von Leichtigkeit geschrieben, die Du vermisst. Das hört sich für mich nicht nach einer glücklichen Beziehung an.


    sonnige Grüße

    Lütte

    "Die Definition von Wahnsinn ist, immer das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten" (Albert Einstein)

  • Ein Partner, der schon am Anfang der Beziehung rumlügt, ist doch allein schon ein NoGo, liebe Fuchsi.


    Und eine Kinderplanung mit einem instabil Trockenen...ist auch ein NoGo, denn die Rückfallquote liegt bei über 90%, mit LZT immer noch bei über 50%, so ist leider die Realität.

    Bitte tue sowas keinem Kind an, es wäre einfach grausam.


    Fuchsi, ich würde Dir auch raten, das schnell zu beenden ehe Du weiteren Schaden nimmst. Eine Beziehung, die mit Lügen und Manipulationen beginnt, steht sicher unter keinem guten Stern!


    LG Sunshine

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!