Hallo ich bin neu

Willkommen in unserem Forum : Bitte stellt euch zuerst bitte kurz im Vorstellungsbereich vor, damit wir sehen können, wer sich unter Onlineselbsthilfegruppe anschließen möchte. Unsere Onlineselbsthilfegruppe ist weiterhin in zwei Bereiche unterteilt. Einmal der offene Bereich und einmal der geschützter Bereich. Nach der Vorstellung könnt ihr dann für die offenen Bereiche freigeschaltet werden. Die geschützten Bereiche sind für Mitglieder gedacht, die sich hier langfristig und intensiv mit ihrem Leben auseinandersetzen möchten. Für beide Gruppenbereiche kannst du hier Vorstellen und hier bewerben und um Aufnahme bitten. Der Austausch lebt von der Ernsthaftigkeit und der Aktivität mit der die User ihr jeweiliges Problem angehen . Deshalb haben wir dieses Verfahren gewählt, wir werden dann im Team entscheiden. Wir wünschen euch einen guten und hilfreichen Austausch bei und mit uns.
  • Hallo,
    ich bin neu und möchte alle grüßen!!!



    Ich möchte mich kurz vorstellen, und erklären warum ich mich für diese Seiten interssiere.
    Ich bin 42 Jahre alt und wohne seid einigen Jahren im Raum Stuttgart.
    Seid ich 14 war hat Alkohol eine Rolle in meinem Leben gespielt. Am Anfang war alles noch im normalen Bereich aber seid einigen Jahren habe ich Probleme. Ich habe zwei Therpien gemacht die mir mehr oder weniger geholfen haben, aber ich bin nicht in der Lage grunlegende Sachen zu ändern. Vieles was mir in der Therapie vermittelt wurde kann ich verstehen und auch umsetzen aber es gibt Dinge auf die ich keinen Einfluss habe und die mir dann zu schaffen machen.
    Ich habe oft Angst vor der Zukunft und bin auch sonst nicht gut drauf.
    Ich weiß jetzt erst eimal nicht weiter und hoffe auf einen Tipp.




    Gruß Axel

  • Hallo Karsten,


    vielen Dank für Deine schnelle Antwort.
    Es ist so das ich in meiner alten Firma zum 30. September 2004 auf Grund meines Alkoholproblems gekündigt wurde.
    Es war eine Fristgerechte Kündigung und Alkohol kam nicht zur Sprache.
    Ich habe auch ein sehr gutes Zeugnis bekommen aus dem hervor geht das ich die Firma von mir aus verlassen habe.
    Danach habe ich gleich eine Therapie von 8 Wochen gemacht und bin ab 7. Dezember arbeitslos. Diese Arbeitslosigkeit und das ewige grübeln machen mich fertig.
    Ich frage mich fast jeden Tag warum eigentlich ICH???
    Es ging mir vor einem halben Jahr noch richtig gut. Ich hatte einen Job der mir wirklich Spass gemacht hat und ich bin gerne zur Arbeit gegangen.
    Jetzt ist alles wieder im Arsch und ich muß wieder von vorne anfangen.
    Das schlimme daran ist das man nicht jünger wird und mir das alles sehr schwer fällt.
    Eigentlich bin ich ein Typ der nie Probleme im Job hatte und auch immer gut klar gekommen bin, aber diesmal bin ich ganz schön fertig.
    Ich bin auch jemand der immer für andere einen guten Ratschlag hatte aber selber bin ich zur Zeit nicht in der Lage für mich was umzusetzen.


    Das soll es erst einmal gewesen sein.



    Viele Grüße Axel

  • Hallo Axel
    erst einmal möchte ich Dich auch recht Herzlich im Forum begrüßen und kann Dir sagen ich hatte das gleiche Problem, dass ich immer den anderen helfen konnte und wollte nur mir selbst zu Helfen habe ich nicht geschafft. Die Frage warum ich habe ich mir auch oft gestellt aber ich habe keine Lösung dafür gefunden zu der Zeit wo ich kurz aus der Therapie raus war. Ich habe mittlerweile gelernt mit der Selbsthilfegruppe das es nur mich gibt und nun müssen die anderen ein Nein von mir Akzeptieren und nicht immer nur ich von den Anderen.


    Soweit nun mal ich meld mich nochmal auf das Forum.


    Gruß Charly

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!