neu hier

Willkommen in unserem Forum : Bitte stellt euch zuerst bitte kurz im Vorstellungsbereich vor, damit wir sehen können, wer sich unter Onlineselbsthilfegruppe anschließen möchte. Unsere Onlineselbsthilfegruppe ist weiterhin in zwei Bereiche unterteilt. Einmal der offene Bereich und einmal der geschützter Bereich. Nach der Vorstellung könnt ihr dann für die offenen Bereiche freigeschaltet werden. Die geschützten Bereiche sind für Mitglieder gedacht, die sich hier langfristig und intensiv mit ihrem Leben auseinandersetzen möchten. Um aufgenommen zu werden, solltest du dich zuerst Vorstellen und später hier dich bewerben und um Aufnahme bitten. Der Austausch lebt von der Ernsthaftigkeit und der Aktivität mit der die User ihr jeweiliges Problem angehen . Deshalb haben wir dieses Verfahren gewählt, wir werden dann im Team entscheiden. Wir wünschen euch einen guten und hilfreichen Austausch bei und mit uns.
  • Hallo,


    ich heiße daniela und bin 31 jahre und leider, leider...ich wehre mich ja immer noch ein wenig dagegen, aber es ist nicht zu leugnen, ich bin alkoholabhängig.


    Derzeit mache ich meine zweite Entgiftung in diesem Jahr.. weiß aber jetzt schon, dass ich nicht trocken bleiben werde.


    bei mir läuft alles verkehrt und nach wie vor- ich habe übrigens mindest eine Doppeldiagnose- Borderline kommt noch dazu- jedenfalls ist der Alk nach wie vor das einzige Instrument, dass mir hilft- ich weiß es ist falsch von Hilfe zu sprechen- aber der Alk ist das einzige was mich für einige Minuten mal abschalten lässt.


    ich schildere also, dass ich nicht trocken bleiben werde... genau darum aber wende ich mich an dieses Forum. Denn mein Wunsch ist es nüchtern zu bleiben und alles erdenkliche zu tun um dies zu realisieren.


    Entwickelt hat sich meine Abhängigkeit ganz schleichend und wurde dann in diesem Jahr, ich bin nach einer Trennung absolut abgestürzt, manifest...


    ich wünsche mir in diesem Forum ähnliches wie in einer Selbsthilfegruppe zu finden: offener Austausch und Hilfe bei dem Wunsch frei von jeglicher Droge zu sein.


    daniela

  • Hallo


    auch von mir, herzlich Willkommen hier im Forum.
    Eigentlich ist ja schon alles beschrieben worden. Es wäre aber schön, noch etwas mehr von Dir zu erfahren.
    ast Du denn überhaut die Möglichkeit, Dich für längere Zeit in so eine Wohngemeinschaft zu begeben?
    Was die Selbsthilfe betrifft, gibt es auch sehr vile Bücher, wo genau beschriben wird, wie andere es geschaft haben.
    Da kann man sich auch sehr viel Wissen aneignen, was eien helfen kann.
    Den ersten Schritt hast Du ja wirklich schon gemacht. Versuche Dir so viel Informationen zu beschaffen, wie Du kannst.
    Klar kosten Bücher Geld, aber wenn man den Alkohol wegläßt, hat man sicher für seine Gesundheit etwas übrig.
    Ich habe viele solche Bücher. Immer wenn ich mal niemanden so schnell zum reden habe, lese ich darin. Das hat mich schon oft wieder auf die richtigen Gedanken gebracht.


    Gruß
    Mark

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!