Freizeit Unternehmungen ohne Alkohol

Willkommen in unserem Forum : Bitte stellt euch zuerst bitte kurz im Vorstellungsbereich vor, damit wir sehen können, wer sich unter Onlineselbsthilfegruppe anschließen möchte. Unsere Onlineselbsthilfegruppe ist weiterhin in zwei Bereiche unterteilt. Einmal der offene Bereich und einmal der geschützter Bereich. Nach der Vorstellung könnt ihr dann für die offenen Bereiche freigeschaltet werden. Die geschützten Bereiche sind für Mitglieder gedacht, die sich hier langfristig und intensiv mit ihrem Leben auseinandersetzen möchten. Um aufgenommen zu werden, solltest du dich zuerst Vorstellen und später hier dich bewerben und um Aufnahme bitten. Der Austausch lebt von der Ernsthaftigkeit und der Aktivität mit der die User ihr jeweiliges Problem angehen . Deshalb haben wir dieses Verfahren gewählt, wir werden dann im Team entscheiden. Wir wünschen euch einen guten und hilfreichen Austausch bei und mit uns.
  • Hallo zusammen,


    mein Name ist John und ich bin 22 Jahre alt.


    Dadurch daß ich jetzt 2 Wochen Urlaub habe/ hatte , hatte ich auch viel Zeit zum nachdenken über mich und meine Probleme.


    Und eine Sache, die ich auch schon vorher wußte, ist das ich zuviel trinke.


    Ich trinke auch mal längere Zeit nichts bzw. wenig, aber ich habe ein Verlangen mich immer wieder so richtig "abzuschießen" und ich brauch euch ja sicher nicht erklären, wieviel Mist man baut, wenn man erstmal da ist wo man (nicht) hinwollte!


    Jedenfalls habe ich mir für dieses Jahr vorgenommen (es ist ein guter Vorsatz, den ich auch schon öfter hatte) weniger zu trinken.


    Soweit so gut, aber jetzt kommt mein eigentliches (?) Problem:


    Ich habe ohne den Suff überhaupt keine Lust meine Wohnung zu verlassen geschweige denn in eine Kneipe oder Disco mit meinen Freunden und Bekannten zu gehen, denn 1. sind solche Discobesuche ohne Alkohol für mich absolut langweilig und 2. trinken auch alle anderen meiner Freunde und Bekannten und wenn man selbst nüchtern ist, dann hält man es mit anderen Betrunkenen ja nicht umbedingt aus!


    Deshalb meine Frage an euch:


    Was kann man denn mit anderen Menschen (Freunden) unternehmen, was nicht mit Trinken zu tun hat?


    Ich denke ihr habt verstanden was ich meine ?!?


    Vielen Dank schonmal für eure Antworten.

  • Hallo John,


    auch von mir erst mal willkommen im Forum.


    Aus eigener Erfahrung kann ich dir zusätzlich zu dem, was Karsten ja schon gesagt hat, eigentlich nur sagen, daß du lernen mußt, auch ohne Alkohol Spaß zu haben.


    Ich hab dazu auch ne Zeit lang gebraucht, aber im Endeffekt lohnt es sich, klar zu bleiben :D


    Und ich sehe gerade mal wieder an meinem Bruder, der kürzlich mit 1,59 Promille im Blut nen schweren Unfall gebaut hat, wie wichtig es doch ist... die Schulden, auf denen der jetzt sitzt, möchte ich nicht haben :!:


    Vielleicht macht es dir den Ausstieg leichter, wenn du einfach mal ein paar Mal hintereinander Fahrer bist und aus diesem Grunde nix trinkst. Dann haben sich deine Kumpels dran gewöhnt, daß du halt nix trinkst, wenn du fährst, und du wirst sehen, daß man auch ohne Saufen Spaß haben kann.

    Wenn etwas möglich erscheint, mach ich das, wenn das nicht klappt gehts ans Unmögliche und ansonsten das undenkbare.

    Ich denke, also BING ich!

  • Erstmal danke für eure Antworten.


    Zitat

    Ich schreibe bewußt "nicht mehr trinken", weil es ein weniger trinken für einen Süchtigen nicht gibt. Solltest Du davon selbst überzeugt sein, süchtig zu sein, gibt es nur den Weg, ganz mit dem Alkohol aufzuhören.


    Das ist eine Sache, die ich einfach nicht vertsehen will. Es gibt soviele Leute mit einem normalen Trinkiverhalten! Warum schafft man es denn nicht mehr dorthin zurück zu kommen?


    Zitat

    Deine Freunde können Dir nur helfen, wenn Du ihnen Dein Problem mitteilst. Normalerweise sage ich meist, man sollte sein Umfeld komplett umstellen, wenn seine Freunde auch trinken.


    Einem Teil meiner Freund egeht es nicht anders. Wir haben da schon offen drüber gesprochen. Es geht vielen aus meiner Gruppe so, daß sie trinken müssen um Spaß zu haben! Wocheneden an denen mal wenig getrunken wird sind automatisch "scheiße".


    Zitat

    Schreibe bitte mal mehr über Deine genauen Gedanken und wie Du Dir Deine Ziele über das Trinken denkst. Dann können wir auch gezielter helfen.


    Ich möchte einfach weniger trinken bzw. mich nicht mehr ins Koma saufen und ich denke mir daß wenn ich mal ein paar Ideen hätte was man mit Freunden unternehmen könnte, wo man nicht umbedingt trinken muß und bei Sachen wie Kneipe oder Disko gehört für mich (uns) leider der Alkohol dazu!


    Zitat


    Vielleicht macht es dir den Ausstieg leichter, wenn du einfach mal ein paar Mal hintereinander Fahrer bist und aus diesem Grunde nix trinkst. Dann haben sich deine Kumpels dran gewöhnt, daß du halt nix trinkst, wenn du fährst, und du wirst sehen, daß man auch ohne Saufen Spaß haben kann.


    Wenn ich fahre, sind das die schlimmsten Abende. Schlimmer geht`s nimmer! Dann hänge ich in der Disco rum und ich bin der einzige der dann überhaupt keinen Fun hat!


    Zitat

    Aus eigener Erfahrung kann ich dir zusätzlich zu dem, was Karsten ja schon gesagt hat, eigentlich nur sagen, daß du lernen mußt, auch ohne Alkohol Spaß zu haben.


    Das ist der Knackpunkt.
    Was habt ihr denn so gemacht, nachdem ihr nicht mehr getrunken habt?

  • Hi John
    Ich kann dir sicher nicht so gute Antworten und Tipps zum aufhören geben wir Karsten und andere, aber ich sehe mich in deiner Situation auch wieder. Ich spreche damit die Situation in der Disco mit den berunkenen freunden an. Seit ich in diesem Forum bin, hab ich so gut wie keinen Tropfen angerührt und bin auch oft in Discos gewesen. Besonders über die Weihnachtsfeiertage. Ich bin dann immer gefahren oder habe einfach nichts getrunken und es war am Anfang sau schwer. Ne, nicht sau schwer, einfach nur ungewohnt. Aber wenn du mal n paar Abende den Fahrer machst, wirst du erstens fürs Fahren respektiert (aber das wird man ja sowieso von richtigen Freunden) und zweitens kann man sich tierisch über andere besoffene totlachen. Auch bei den Frauen kommen besoffene Kerle nicht besonders gut an. Ich dachte immer, ich müsste mir Mut antrinken und dann habe ich meine jetzige Freundin in nüchternem Zustand in der Disco kennengelernt. Und wenn man sich nach nen paar nüchternen Discobesuchen so langsam dran gewöhnt, kann man auch beginnen spaß zu haben, ohne einen im Kahn zu haben. Man tanzt wie alle anderen und hat irgendwann den gleichen spaß wie andere und man wacht am nächsten Morgen früh auf, hat keinen schädel, kann geradeaus gucken und richtig schön frühstücken ohne dieses flaue Gefühl im Magen und das wichtigste ist, man hat keine Probleme einen Gedanken zuende zu denken. bei mir waren diese Dinge nach nem durchzechten Abend niemals möglich. Wenn ich mich jetzt mit meinen Freunden treffe, gehen wir Kart-fahren, was tiereisch spaß macht, aber auch leider nicht so oft machbar ist...kostet halt n bischen was. Aber auch nicht mehr als ein feuch-fröhlicher Abend in ner Disco....und man kann noch stunden nach dem Rennen drüber reden und jeder kann sich an alles erinnern. Ich wollte dir hiermit nur mal n Beispiel geben. Andere sind Sportvereine, Wochenendausflüge (Surfen, Wasserski, Freizeitpark...........undundund). Sicher hauen dich nicht alle diese Vorschläge vom Hocker, aber vielleicht ist ja mal einer dabei und viel teurer als nen Discobesuch sind sie alle nicht. Mehr kann ich dir dazu jetzt auch leider nicht sagen, da ich wie bereits gesagt, nicht so viel weiss wie Karsten, aber da ich eigentlich in ner ähnlichen Situation bin wie du und ich diese Methoden ausprobiert habe und damit sehr gut gefahren bin, wollte ich sie dir nur mal mitteilen. Vielleicht kannst du ja nen Satz davon gebrauchen.
    Gruß Steffen

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!