Beiträge von Fabienne_87

Willkommen in unserem Forum: Bitte stellt euch zuerst bitte kurz im Vorstellungsbereich vor, damit wir sehen können, wer sich unserer Onlineselbsthilfegruppe anschließen möchte. Unsere Onlineselbsthilfegruppe ist weiterhin in zwei Bereiche unterteilt. Einmal der offene Bereich und einmal der geschützter Bereich. Nach der Vorstellung könnt ihr dann für die offenen Bereiche freigeschaltet werden. Die geschützten Bereiche sind für Mitglieder gedacht, die sich hier langfristig und intensiv mit ihrem Leben auseinandersetzen möchten. Um aufgenommen zu werden, solltest du dich zuerst Vorstellen und später dich bewerben und um Aufnahme bitten. Der Austausch lebt von der Ernsthaftigkeit und der Aktivität, mit der die User ihr jeweiliges Problem angehen . Deshalb haben wir dieses Verfahren gewählt, wir werden dann im Team entscheiden. Wir wünschen euch einen guten und hilfreichen Austausch bei und mit uns.

    Danke an euch alle!


    Mir gehts leider nicht so gut, mega Kopfschmerzen, nase zu..usw..


    Naja....habe gerade eben erfahren, dass sein Papa gesagt hat es geschieht uns recht dass wir jetzt corona haben. Weil mein sohn nicht mit dem Arsch zu hause bleiben kann, das haben wir jetzt davon!


    Jetzt hat mein nun "Ex" Freund seinem Arbeitskolegen erzählt, dass ich ausziehen möchte und dass er sich für mich nicht verändert was das Bier trinken angeht. Und das sein Papa froh ist wenn ich weg bin, der packt mich eh nicht... verletzt einen schon arg aber das bestärkt mich wieder, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe. Auch unsere Tochter weiß nun bescheid, hat er ihr gestern mal so nebenbei gesagt. Fand ich natürlich nicht so toll, dass er das einfach so für sich entschieden hat.


    Er war gestern wieder total "gespalten". Einmal nett und kurz drauf wieder total angepisst...

    Hallo liebe lea


    Der Geburtstag gestern war eigentlich entspannt…. Bis der Papa einen Spaziergang mit Taschenlampe machen wollte mit unserer Tochter..was an sich eine schöne Idee gewesen WÄRE… denn der Laternenumzug ist ja leider ausgefallen…und sie hatte sich das gewünscht.


    Halb 6 sind sie los… als um halb 8 noch keiner zurück war, hab ich angerufen und gefragt wo sie sind… zur Antwort bekam ich „unterwegs…..wir kommen gleich…“


    Um halb 9 waren sie noch nicht da…hab wieder angerufen…ging ein Bekannter von ihm ran…ja hallo, eure Tochter malt noch ein Bild und dann kommen sie heim… dann ging er doch kurz ran und da hab ich gehört dass er mächtig einen sitzen hat… bin los und hab sie draußen aufgegabelt…er ist nicht mehr gerade gelaufen…

    Er ist heim gelaufen…meine Maus mit mir heim gefahren…

    Er hat dann noch mit seinen Eltern gestritten….

    Also …… unter aller Sau!!!!

    Wie stelle ich mir ein gemeinsames Wochenende vor..

    Ich hätte mir gewünscht er würde Freitags nach hause kommen, vielleicht mit uns abendessen, drüber reden wie die woche war usw..

    Nachdem die kleine dann schläft hätte man etwas "paarzeit", egal ob man quatscht (aber nicht mit mit gewissem pegel) oder einen film zusammen schaut..

    Mit der Arbeit am Samstag hab ich generell kein Problem,es muss ja gemacht werden. solange er dann am Abend überwiegend nüchtern nach oben kommt. Ich hatte noch nie was gegen ein zwei Feierabendbier..

    Sonntag finde ich (da er ja eh unter der woche nicht da ist) sollte man schon Zeit für die Familie haben, und zwar auch mal ohne Schwiegereltern, die man ja ohnehin ständig sieht.. ohne am mittag schon eine Bierfahne zu haben...

    Wenn wir Abends mal nen film schauen wollten, ist er nach spätestens 30 min. eingeschlafen...Arbeit und 6-7 Bier..


    Tatsächlich hat meine Ärtzin ein Antidepressiva für 3-6 Monate verschrieben. Sie fragte ob mir alles zuviel ist, sie musste fragen ob ich die Gedanken habe mir etwas anzutun. Nein habe ich nicht, natürlich hat man das ein oder andere mal gedacht, ich will nicht mehr, ich hab keine lust mehr...

    Ich weiß nicht, ob das so eine Trennungsdepression ist.. Es geht ja nun schon eine Zeit lang so, ich kann mich zu nix aufraffen, muss mich zu allem zwingen.


    Der Teufel auf meiner Schulter fragt: Hab ich ihn wirklich so wenig unterstützt? Der Engel sagt, nein ich hab einen Vollzeit und einen Nebenjob, 3 Kinder und einen Hund....

    Im Sommer verbringt er tatsächlich mehr Zeit mit ihr, was aber daran liegt, dass Sie dann einfach mit im Garten ist, während er arbeitet.


    Wenn ich gesagt habe, ich würde auch gern mal wieder was unternehmen, oder wir haben schon ewig nichts mehr gemacht kommt die antwort " Naja aber dafür haben wir ganz schön was geschafft" Und dann kommen wieder selbstzweifel...


    Wie ist es bei euch?

    Was macht ihr gemeinsam? Gemeinsame Mahlzeiten, wie läuft so ein wochenende so ab? ich werde dieses "ich bin undankbar-Gefühl" einfach nicht los.

    Genau…. Es sind immer alle solange nett , wie wir alles machen, bzw richtig machen.

    Ich habe oft Bauchschmerzen und denke, Ohje hoffentlich habe ich nichts liegen lassen oder vergessen wegzuräumen…



    Lea, ist bei euch denn Alkohol im Spiel? Also trinkt dein Mann Alkohol?

    Ja wenig zeit, damit würde ich ja zurecht kommen. Mit einem Haus an dem gebaut werden muss auch.


    Ich war Anfang der Woche beim Arzt…völlig aufgelöst… hab mit der Ärztin gesprochen, sie hat mir Fragen gestellt und festgestellt dass es eine beginnende Depression ist die ich entwickelt habe..

    Hallo Lea....

    warum setze ich keinen festen Termin an, das ist eine gute Frage... es kommt dauernd was dazwischen.. Entweder hat mein Schwager keine Zeit, oder der Transporter ist nicht da oder ich habe Schule.. und ich hab es ihm immernoch nicht gesagt.


    So....morgen hat unsere Tochter Geburtstag.... und weil alles nicht schon genug ist liegt mein Sohn flach, habe vorhin das positive PCR Ergebnis bekommen..

    Ich fühle mich heute schlecht....sehr schlecht...Heute ist das Gefühl wieder da, an allem Schuld zu sein, nicht genug mitgeholfen zu haben am Haus, zu viel gefordert zu haben....WARUM? ich ärgere mich über mich selbst,...ich versteh es einfach nicht!!!!


    Naja...das erste Möbelstück ist in der wohnung! Ich habe ständig herzrasen und wünsche mir so sehr, mir würde es gut gehen!

    Hallo ihr lieben,


    Kurzes Update…ich habe die Wohnungsschlüssel , aber er weiß es noch nicht…. Ich wollte den Geburtstag unserer Tochter nicht versauen.. tja und nun musste ich meinen großen gestern wegen eines positiven Selbsttests aus der Schule holen..

    Wir warten nun aufs pcr Ergebnis… das wirft natürlich jetzt wieder alles durcheinander..

    Einen festen Tag gibt es leider noch nicht.

    Gestern war ein super Tag, mir ging es wirklich gut! Heute bin ich wieder mit einem deprimierendem und traurigem Gefühl aufgewacht.

    Hallo ihr lieben, der Umzug steht erst nächste Woche an. Unsere Tochter hat ja am Samstag Geburtstag und das möchte ich ihr nicht versauen!

    Ich wünschte ich hätte es schon hinter mir.. ich war heute beim Arzt… denn es geht mir phasenweise psychisch echt schlecht…

    Ich denke die Weihnachtszeit spielt eine große Rolle :((

    Hallo lea, danke der Nachfrage


    Gestern richtig richtig beschissen..

    Heute erstaunlicherweise besser… ich wollte vorhin mit ihm sprechen… wir können nicht mal normal reden… sobald ich etwas anspreche was ich nicht gut finde sagt er „

    Wenn du nicht mit mir klar kommst, musst halt gehen“…. Er redet soviel Unsinn…

    Ich arbeite 8 Stunden am Tag… seine Mama mit 58 arbeitet 4 Stunden… jetzt musste ich mir abhören warum wir die restmülltonne nicht rauß gefahren haben, sie ist schließlich nicht mehr die jüngste und wäre bald hingefallen…(unsere Einfahrt ist sehr uneben wegen einem lkw der zu schwer war)

    Er gibt selten einen Fehler zu..

    Hallo Catalina…


    Du beschreibst genau die Situation, die ich gerade fühle. Ich habe es ausgesprochen, konnte ihm aber noch nicht von der Wohnung erzählen. Nächste Woche hat unsere Tochter Geburtstag, dann ist Weihnachten. Einen blöderen Zeitpunkt könnte es nicht geben.

    Ich hab mir die Trennung doch ausgesucht, warum geht es mir so hundsmiserabel?


    Ich konnte mich aufraffen um einkaufen zu gehen und eine Runde Schlittschuh laufen mit der kleinsten.

    Gekocht hab ich auch, obwohl ich dachte ich schaffe das jetzt gerade nicht..


    Er hat mich gestern getröstet…. Das hätte ich mir so oft gewünscht.. aber da hörte ich oft nur, dass weinen eine Schwäche ist…

    Tatsächlich musste ich gestern heulen wie ein Schlosshund als er da war… er hat mich dann in den Arm nehmen wollen und gesagt es ist in vielen Familien so, dass man getrennt ist und es passt halt wohl einfach nicht. Das hat mich so zurück geworden und nun fühlt es sich an als hätte er Schluss gemacht…. Ich vermiss so die Zeiten, als alles schön war… heute ist er natürlich auch normal… heute ist er der, den ich immer wollte… ich bin am Boden zerstört.. meine Mama kann das auch gar nicht verstehen. Aber ständig denke ich dran, wenn er mal eine andere hat dass ich es nicht aushalte…

    Das bricht mir das Herz, weil er innen drin ja ein guter Mensch ist :(((

    Hey Hanseat…


    Ja das stimmt… naja nett ist schon meistens.. also solange es seinen Kragen passt…


    Du hast absolut recht!

    Es ist nach wie vor so… ich weiß dass es der richtige Weg ist… aber es schmerzt so sehr.. warum er mich nicht einfach lieben kann so wie ich es getan hab..

    Klar…. Ich höre immer nur dies muss fertig werden und das muss fertig werden.. das Haus muss ja gemacht werden.. ich denke dass er mit seinem Leben auch unzufrieden ist.. würde er aber nicht zugeben..

    Er kann sich ja tatsächlich um alles kümmern, und kriegt alles auf die Reihe…

    Was ist eigentlich aus mir geworden… wann bin ich nur von Bauch zu Kopfmensch geworden…

    Ich will nicht so sein und will dieses scheiß Gefühl loswerden!!

    hallo linde…hallo lea…

    Ja genau…mein Herz schmerzt gerade sehr… ich weiß auch, dass es mir nicht besser gehen würde wenn ich hier bleiben würde.. das weiß ich zu 100%… Ich fühle mich wie eine gepflückte Blume die dann einfach nur sporadisch gegossen wurde…

    Ich hab mir so sehr ein Familienleben gewünscht…

    Komisch zu erklären, aber an seinem Leben nicht mehr teilzuhaben macht mich trotzdem traurig! Nicht mehr mein Mann, nicht mehr meine Wohnung, nicht mehr meine Nachbarn, nicht mehr das Kinderzimmer in dem ich mit den Kindern gespielt hab, nie wieder kuscheln, nie wieder ein Kuss…. Das tut unglaublich weh… ja ich hab mich schon immer mit wenig zufrieden gegeben…

    Ja da steck ich tatsächlich grade ganz tief drin und habe solche Angst da nicht wieder rauß zu kommen.. ich hab jetzt schon herzrasen, er kommt ja heute wieder.. und ich könnte schon wieder heulen.. jetzt auch noch die Weihnachtszeit … eigentlich Familienzeit… ich dachte nicht dass es so schwer wird :((

    Hallo JeLuDa,


    das hört sich wirklich schlimm an.

    Wie ist denn sein Trinkverhalten?


    Deine Geschichte ist schon hart und wenn du dein Kindern vor solchen Situationen schützen möchtest, solltest du eigentlich nicht zweifeln und dir mit deiner Tochter was eigenes suchen. Stell dir vor, es passiert etwas schlimmeres und eure Tochter muss das mit ansehen.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Kraft !

    Genau davor habe ich Angst.

    Wenn er die kleine abholt, und ich ihn sehen muss....dass es mir das herz zerreist..nüchtern ist er der, den ich eigentlich immer noch will...

    Ich habe so eine riesengroße Angst davor..

    Er kann ja ohne....aber leider nicht Wochenende...und das ist das entscheidende... warum kann er es nicht mir zuliebe??

    Ich wünschte so sehr ich könnte da genauso denken wie du!

    Ich war so fest entschlossen, dass es mir gut geht, wenn ich gehe, dass ich einfach sagen kann wenn du dein leben so leben möchtest dann mach das.

    und jetzt geht es mir schlecht, ich weine fast ununterbrochen, auch in der arbeit muss ich mich zusammenreißen. Ich habe keinen Elan, keine Motivation für irgendetwas. Ich halte ständig an den guten zeiten fest, muss ständig denken wieviel wir miteinander lachen konnten, ich mochte sein lachen, auch äußerlich war er schon immer mein traumtyp..

    8 Jahre kämpfen und ich bin nicht gut genug? Ich bin gerade ziemlich am Ende..

    Nein überhaupt nicht …. Ich kann so schlecht mit Veränderungen umgehen, dass ich einfach nie gut genug war, dass ich so lang gekämpft hab für nix…

    Wie kann einem Bier wichtiger sein??

    Ich verstehe es einfach nicht!!! Ich bin grade echt am Bode zerstört