Chiarabruehl Tipps, Ratschläge - Lebensgefährte ist schwer abhängig

Willkommen in unserem Forum : Bitte stellt euch zuerst bitte kurz im Vorstellungsbereich vor, damit wir sehen können, wer sich unter Onlineselbsthilfegruppe anschließen möchte. Unsere Onlineselbsthilfegruppe ist weiterhin in zwei Bereiche unterteilt. Einmal der offene Bereich und einmal der geschützter Bereich. Nach der Vorstellung könnt ihr dann für die offenen Bereiche freigeschaltet werden. Die geschützten Bereiche sind für Mitglieder gedacht, die sich hier langfristig und intensiv mit ihrem Leben auseinandersetzen möchten. Um aufgenommen zu werden, solltest du dich zuerst Vorstellen und später dich bewerben und um Aufnahme bitten. Der Austausch lebt von der Ernsthaftigkeit und der Aktivität mit der die User ihr jeweiliges Problem angehen . Deshalb haben wir dieses Verfahren gewählt, wir werden dann im Team entscheiden. Wir wünschen euch einen guten und hilfreichen Austausch bei und mit uns.
  • Hallo Chiara,


    auch von mir ein herzliches Willkommen hier. Mir hat es damals sooooo gut getan, hier alles loszuwerden, was mir auf der Seele brannte und Leute zu treffen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben.


    Ich kann aus eigener Erfahrung die Sätze Deiner Mama nur unterstreichen. Wenn Du keinen Zeitpunkt zum Reden findest, dann schreib einen Brief. Das habe ich damals auch getan, aber weil ich nicht mit ihm reden konnte.


    Ich drücke Dir für die Wohnungssuche ganz doll die Daumen und wünsche Dir viel Kraft, Mut und Geduld für Deinen Weg.


    sonnige Grüße

    Lütte

    Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.

    (Henry Ford)

  • Hallo Morgenrot,


    danke für deine Antwort. Es stimmt was du sagst. Auch ich musste verstehen, dass selbst wenn er etwas ändern wollen würde, ich nicht die richtige Person bin. Ich habe ihn klar gemacht, vor einigen Jahren, dass ich jeden Weg auf dem "Trocken werden" mit ihm gehe. Aber er muss den Schritt tun. Er muss sich das eingestehen - Hilfe suchen- und tun! Aber er kann es nicht annehmen. Es wird nur schlimmer.

  • Hallo Lütte,

    auch dir ein Danke für deine Liebe Nachricht. Es tut wirklich gut, auch wenn es zusätzlich total aufwühlt. Es sind ja eigentlich keine Dinge die ich nicht weiß, es aber von anderen in der Ehrlichkeit zu hören, sind dann doch 2 verschiedene paar Schuhe.

    Ich werde den Brief schreiben, anders kann ich mein Anliegen nicht vernünftig anbringen. Denn voll oder halb schlafend bringt es ja alles nichts.


    Vielen vielen Dank, für deine Wünsche. Es wird hart, aber ich hoffe auf den Tag an dem wir "frei" leben und lachen können.

    Liebe Grüße

  • Hallo Chiara,


    es ist schön zu lesen, dass du dich auf den Weg machst!


    So gerne würde ich dir freundlichere aufmunternde Worte schreiben, aber deine Situation ist ganz einfach Scheiße, das muss man auch mal ehrlich sagen dürfen 😁


    Du sollst aber wissen, ich denke an dich und deine Kinder! Und freue mich schon darauf, von deinen nächsten Schritten zu hören oder einfach nur davon, wie es dir so ergeht.


    Alles Liebe und viel Kraft!

    Lea

  • ich hab da ja nur ein verwandter hier im Hause, aber das pöbeln zns diese Angriffe zwar nur in dem Flur, aberdas reicht mir persönlich aus!

    Im Prinzip, weisst du ja was eigentlich das beste ist für dich und deine Kinder.

    Es zerreisst mir nur vom lesen das Herz!

    Du bist ein Mensch keine Maschine, deine Kinder sind nicht aufmerksam die merken und spüren mehr als man selber glaubt!

    Anders, man kann auch aus Liebe zu dem Abhängigen gehen, heisst nicht man lässt diesen im Stich, sondern man gibt ihm eine wahre Chance zum trocken werden , dann erst sieht man doch was passiert! Lass es schon alleine für dich nicht zu diesen Zustand.

    Ja bei mir ist es nur ein verwandter kann ich sicher nicht vergleichen.....

    :/

  • Deine Geschichte ist echt heftig!

    Besoffen Auto zu fahren, kenne ich hier auch, da hab ich keine Gnade, da gibst ein Anruf direkt zur Polizei!

    Ich lass den hier, auch abholen zum ausnüchtern, wenn es unter mir so richtig kracht! Musste ich auch lernen!

    Meine Tochter ist gross, treffen gibt es bei mir nicht mehr, das tue ich ihr nicht an!

    Komme ich gar nicht drüber weg, wenn man nicht weg kann, sollte man doch reagieren schon zum eigenen Schutz!

    Wenn bei der Polizei nichts bekannt gegeben wird, ist man schnell selbst in einer pikanten Lage.

    Auf sowas hätte ich keine Lust :cursing:

  • hey Lea, du meinst mich?

    Ich kämpfe mich hier durch, hab die Woche noch einige Wohnungsbesichtigungen. Die Kopfhörer im Flur ist eine sehr gute Idee gewesen :P, der labert zwar rum, aber ich bekomme es dadurch nicht mehr so mit ;).

    So kann es ausgehen, für den hab ich nichts mehr über....

    Wo ich selbst an mir arbeite, ist, das ich mich nicht mehr drauf einlasse wenn der meine tochter ins Spiel holt, das ist ein Punkt da schalt ich leider nicht ab! Hängt damit zusammen, das ich der Auffassung das Alkohol ein sucht ist ja, für mich aber keine krankheit dar stellt.

    wie siehst bei dir aus? Wie gehst dir?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!