Beiträge von Sporty

Willkommen in unserem Forum: Bitte stellt euch zuerst bitte kurz im Vorstellungsbereich vor, damit wir sehen können, wer sich unserer Onlineselbsthilfegruppe anschließen möchte. Unsere Onlineselbsthilfegruppe ist weiterhin in zwei Bereiche unterteilt. Einmal der offene Bereich und einmal der geschützter Bereich. Nach der Vorstellung könnt ihr dann für die offenen Bereiche freigeschaltet werden. Die geschützten Bereiche sind für Mitglieder gedacht, die sich hier langfristig und intensiv mit ihrem Leben auseinandersetzen möchten. Um aufgenommen zu werden, solltest du dich zuerst Vorstellen und später dich bewerben und um Aufnahme bitten. Der Austausch lebt von der Ernsthaftigkeit und der Aktivität, mit der die User ihr jeweiliges Problem angehen . Deshalb haben wir dieses Verfahren gewählt, wir werden dann im Team entscheiden. Wir wünschen euch einen guten und hilfreichen Austausch bei und mit uns.

    Ich gebe dir recht, das man sich da schnell verbeißt. Seid ich den Abstand habe, bekomme ich das aber ganz gut hin. Es gibt immer mal wieder Momente, in denen ich mir Gedanken mache, aber es nimmt mich nicht mehr so ein. Seid dem muss ich es auch nicht mehr zwingend schwarz auf weiß haben…

    An Helena:

    Kann man die Ärzte kontaktieren???

    Das Syndrom, welches dein Vater hatte hab ich gerade gegoogelt, kannte ich nicht. Würde passen vor allem das mit den Lügen. Meine Mama erzählt seit ca einem Jahr ständig Dinge, die so nie passiert sind, gibt vieles falsch wieder und fragt sehr häufig nach Dingen, die man vor kurzem erst besprochen hatte.

    Danke ihr Lieben für eure Erfahrungen und Meinungen. Ich hatte unter das Zitat etwas geschrieben, das ich jetzt gar nicht mehr sehen kann. Sorry dafür; ich versuche das hier wieder zugeben. Ich weiß dass meine Mama schon immer gerne im Mittelpunkt stehen wollte und es auch immer wieder geschafft hat. Ich glaube auch, dass ihr die Rolle mit mysteriösen Krankheiten gefällt. Ich höre immer mehr von nahestehenden Personen, wie schwierig meine Mama doch ist und auch, das alle Wissen dass sie ein Alkoholproblem hat. Schade, dass man das immer erst so lange unter den Teppich kehren muss. Ich bereue es keine Tag den Schritt gegangen zu sein. Zu meinen Eltern fühle ich mich emotional gar nicht mehr gebunden. Sie sind die Großeltern meiner Kinder, mehr nicht mehr. Die Menschen die meine Eltern eins mal waren sind mir fremd geworden und ich fühle mich ohne ihre Nähe wesentlich besser. Manchmal erschüttert mich das. Ich bin grundsätzlich eher ein warmherziger Mensch.

    Meine Eltern haben es geschafft unsere Seite zu vermieten. Es fühlt sich gut und befreiend an. 😊

    Nein, bisher nicht in vorherigen Gesprächen war es so, dass sie ihr Problem sieht und kennt und ihr auch leid tut, dass es mich so mitnimmt. Sie aber nichts daran ändern kann bzw. will.

    Sie ist selbst davon überzeugt, dass ihre Wehwechen nicht mit dem Alkohol Zusammenhängen. Wortlaut meiner Mutter, auch wenn ich das gerne hätte oder sowieso denke… Ja es ist ihr Leben, ich lasse sie es jetzt auch so leben. Aber Sorgen mache ich mir dann schon wenn sie am Telefon kaum sprechen kann weil ihr die Luft fehlt und sie mir sagt die Ärztin wolle sie ins Krankenhaus schicken. Mir wäre das ganz lieb, aber sie will das natürlich nicht.

    Hallo Sporty,

    so bald Alkohol im Spiel ist, ist es wie beim Roulette, ähnlich wirken die Medikamente, der Körper sowieso. Da kann auch schwer ein Arzt diagnostizieren, wir schon gar nicht.

    Wozu muß es medizinisch ersichtlich sein, daß deine Mutter viel trinkt, du weißt es doch und hoffentlich auch der behandelnde Arzt?


    P.S. Genießt euren neuen Alltag!

    Leider eben nicht die Ärzte wundern sich immer nur wo das alles her kommt. Sie lügt ihre Ärzte leider an und spielt sich selbst und allen anderen was vor. Ich erhoffe mir ein wachrütteln auch von Seiten meines Vaters, wenn sie es Schwarz auf weiß hätten. Vielleicht aber auch nur Wunschdenken, dass sich dann mal was ändert. Mich nervt immer dieses arme Frau Getue sie ist aber auch schlimm dran usw.

    Hallo ihr Lieben,

    Ich melde mich mal mit einer konkreten Frage an euch. Meine Mama hat seit einer Woche wieder Schwindel, Atemnot, Schlafstörungen und jetzt kam heraus, dass ihr Puls höher ist als ihr Blutdruck. Die Ärztin wollte sie ins Krankenhaus schicken, was meine Mama ablehnte. Nun trägt sie ein Langzeit EKG. Meine Frage hierzu, wäre es nun endlich medizinisch ersichtlich das sie zu viel trinkt? Und ist ihre Symptomatik typisch für Alkoholiker? Ich weiß ihr seid keine Ärzte und meine Mutter hat ja eh viele Baustellen. Aber falls ihr von ähnlichen Erfahrungen berichten könntet würde ich mich sehr freuen.

    P.s.: Wir haben uns in unserem neuen Alltag eingelebt und ich merke fast täglich wie gut sich der anfühlt 😊

    Liebe und sonnige Grüße

    Sporty

    Hallo ihr Lieben,


    mein Grosser ist 13 Jahre alt und ich kann nicht genau sagen woran es liegt zum einen vielleicht weil er sehr straight ist und nicht an das alte Leben erinnert werden möchte. Er hat es ja nun akzeptiert und seinen Vorteil eingesehen. Er trauert tatsächlich nicht den Großeltern hinterher sondern seinem Leben/Haus. Das Alter ist es aber auch, denn er ist generell auch bei anderen nicht so der Typ der sich meldet. Ich war leider nur per Zufall bei der Besichtigung im Haus. Das werde ich nicht noch mal machen.

    Danke euch.

    LG

    Sporty

    Hallo ihr Lieben,


    Ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Wochenende. Wir waren am Sonntag wieder im Haus…meine Eltern hatten potentielle Nachmieter einbestellt. Es sind Familienangehörige einer Bekannten. Für mich war es völlig ok, aber es war sehr komisch, dass sie so darüber gesprochen haben wie schön es da ist und verrückt, dass wir ausgezogen sind…es viel mehr schwer nichts zu sagen…Jetzt kam im Nachhinein der eigentliche Knaller. Eventuell würde es auch eine andere Bekannte mit ihrer Familie kaufen wollen. Grundsätzlich ist mir ja beides recht, letztlich kümmert es mich nicht. Verstehe nur nicht ihr hin und her…. gleiches gilt für meine Kinder. Zum Geburtstag wollten sie nicht kommen, haben dann gefragt ob sie am Sonntag kommen dürfen und dann wieder abgesagt weil meine Tante kommen wollte. 🙈 Meine Mutter hat sich bei mir auch beklagt, dass der Große sich gar nicht mehr bei ihr meldet. Das wusste ich tatsächlich gar nicht. Er antwortet nicht auf Nachrichten und das macht sie so traurig. Ich hab mit ihm gesprochen, so richtig erklären warum konnte er mir nicht. Musste er aber auch nicht. Ich hab ihn dann gebeten ihr wenigstens zu antworten. 😬

    So nun seid ihr wieder auf dem Laufenden.

    Wünsche euch eine schöne Woche. 😊

    Liebe Grüße,

    Sporty

    Liebe Lea,

    hier sind leider alle Wände immer noch weiß. Die Farbe für das Kinderzimmer steht aber schon bereit…😂 Ja ich finde es auch bezeichnend, dass der Große noch nicht da war.

    Mir geht es hier großartig. Ich fühle mich hier super wohl und erfreue mich immer wieder an den kleinen Dingen.

    LG

    Sporty

    Hallo zusammen.


    Morgen hat mein Jüngster Geburtstag und dank Corona feiern wir erneut alleine…Meine Eltern die immer noch keinen Fuß in unser neues Zuhause gesetzt haben, riefen eben an und haben abgesagt, weil sie Angst haben sich anzustecken. Bin tatsächlich für mich persönlich erleichtert, weil ich sie eigentlich gar nicht hier haben wollte. Aber für meinen Sohn ist das richtig schade und das tut mir sehr sehr leid. Ansonsten ist nicht viel passiert. Es wurde nichts Neues bestellt und siehe da die Kinder wollten am Wochenende schnell wieder nach Hause 😊 Der Große war noch gar nicht bei meinen Eltern, auch nicht um das Zeugnisgeld einzuhamsen…Meine Eltern scheinen im Haus zu bleiben und unsere Seite vermieten zu wollen. Mir gegenüber wurde das nicht klar kommuniziert, aber meinem Mann gegenüber werden regelmäßig Anmerkungen gemacht. Der arme Kerl muss immer wieder noch mal ins Haus. Es hat sich aber auch viel angesammelt in all der Zeit…

    Ich wünsche euch einen schönen Abend.

    Seid lieb gegrüßt,

    Sporty

    Hallo ich hinterlasse noch mal ein kleines Update:

    Wir kommunizieren nur noch per WhatsApp und nur in Bezug auf die Kinder. Mein Mann hat den Telefonanbieterwechsel meiner Eltern übernommen, dabei schien es so, als ob sie im Haus bleiben und Mieter für unsere Hälfte aufnehmen wollen. Es bleibt also spannend. Hier im Haus steht eine Wohnung zum Verkauf. 2qm größer und mit einem Zimmer mehr. Nach anfänglicher Begeisterung haben wir das aber dann doch nicht weiter verfolgt, da wir erstmal Ruhe einkehren lassen wollen falls das überhaupt möglich ist. Die Kinder waren heute wieder bei den Großeltern, denn die hatten beim letzten Besuch zusammen mit den Kindern Spielzeug ausgesucht und bestellt. Die kleinen haben ständig danach gefragt, wann sie zu meinen Eltern können, um das neue Spielzeug auszupacken. Jetzt haben sie heute Kuscheltiere bestellt. Ich werde irre…jetzt geht das ganze Spiel von vorne los🙈 Zudem bin ich etwas verärgert, das mein Mann es nicht schafft mit meinen Eltern zu sprechen. Wir wollen nicht, dass meine Mama mit den Kindern alleine ist und wir wussten aber von einem Termin meines Papas. Ich hatte gebeten die Kinder vorher nach Hause zu bringen. Leider konnte mein Mann ihnen das nicht so mitteilen und die Kinder wurden erst spät gebracht als sie nach Hause wollten. Also überall Kommunikationsschwierigkeiten. Ich bin gespannt wohin uns das führt.

    Liebe Grüße,

    Sporty

    Ich hab meinen Eltern jetzt eine lange Mail geschrieben. Leider schaffe ich es nicht es ihnen persönlich zu sagen. Das wir das Haus nur für einen bestimmten Preis abkaufen und erst wenn sie komplett raus sind. Andernfalls bleiben wir hier in der Wohnung, wo es uns gut gefällt. Entscheidungen sollen sie nicht abhängig von uns machen und wir werden auch nicht dafür herhalten, das sie sich für das eine oder andere entscheiden. Sie haben das erstmal geschluckt und nur moniert, dass ich das persönlich besprochen habe. Jetzt ist wieder Funkstille, mein Papa hat die Kinder bis vor die Tür gebracht. Aber nun geht es mir wieder besser.

    Danke Sunshine wie finde ich den Beitrag 184 von Lea?

    Ja ich sehe das auch so wie ihr. Danke, ich brauchte einfach noch mal eure Bestätigung.

    Und eine Eingebung das alles nicht wieder so nah an mich ran zu lassen.

    Für mich war es sehr schwer die Trennung herbeizuführen und ich hab in Kauf genommen, dass sie sich von uns abwenden.

    Nun bin ich soweit, dass ich mich abwenden möchte. 😳

    So zum Abend wieder was Neues, angeblich setzen wir meine Eltern unter Druck, weil wir unbedingt das Haus kaufen wollen…Ich breche und bin stinkesauer. Wie kann man nur so die Tatsachen verdrehen??? Vor ein paar Tagen war meine Mama fix und fertig weil ich noch nicht klar sagen konnte, dass wir das Haus kaufen wollen. 🥴 Meine Mama möchte ausziehen, mein Papa nicht, der Mietvertrag ist bereits da und müsste nur noch von meinen Eltern unterschrieben werden, was sie ja davon abhängig machen ob wir zurückwollen oder nicht. oTon meines Vaters: mir zuliebe würden sie ausziehen. Den Kaufpreis den meine Eltern haben wollen ist wirklich fair, würde uns aber finanziell absolut das Maximum abverlangen. Kein Urlaub mehr, keine Extras und es darf auch nichts kaputt gehen. Ursprünglich bei Gesprächen vor einem viertel Jahr hätten wir es dennoch gewagt. Jetzt ist die Situation komplett anders. Wir sind noch dabei uns einzuleben und haben auch hier einige Investitionen reingesteckt so das unsere Ausgangslage mit der derzeitigen doppelten Miete schon unsere Grenze übersteigt. Bin nun soweit, das mein Mann die Kinder Morgen zu den Großeltern bringt und den Hauskauf grundsätzlich absagt. Sollen sie mit dem Haus machen was sie wollen. Sie sollen mich da raus halten. Ich will ehrlich gesagt nichts mehr von ihnen sehen und hören. 😡