Vorstellung Anna 85, 3K, Ehemann trinkt

Willkommen in unserem Forum: Bitte stellt euch zuerst bitte kurz im Vorstellungsbereich vor, damit wir sehen können, wer sich unserer Onlineselbsthilfegruppe anschließen möchte. Unsere Onlineselbsthilfegruppe ist weiterhin in zwei Bereiche unterteilt. Einmal der offene Bereich und einmal der geschützter Bereich. Nach der Vorstellung könnt ihr dann für die offenen Bereiche freigeschaltet werden. Die geschützten Bereiche sind für Mitglieder gedacht, die sich hier langfristig und intensiv mit ihrem Leben auseinandersetzen möchten. Die Freischaltung für den geschützten Bereich kann nach frühstens 4 Wochen erfolgen. Um aufgenommen zu werden, solltest du dich zuerst Vorstellen und später dich bewerben und um Aufnahme bitten. Der Austausch lebt von der Ernsthaftigkeit und der Aktivität, mit der die User ihr jeweiliges Problem angehen . Deshalb haben wir dieses Verfahren gewählt, wir werden dann im Team entscheiden. Wir wünschen euch einen guten und hilfreichen Austausch bei und mit uns.
  • Guten Abend in die Runde,


    Wir sind seit 21 Jahren zusammen und seit etwa 4 Jahren ist der Leidensdruck groß. Mein Mann trinkt jeden Tag 3-7 Bier. Es gibt keinen alkoholfreien und keinen konfliktfreien Tag. Bis zum ersten Bier ist er angespannt, gereizt und eskaliert verbal.

    Gestern habe ich ihm gesagt, dass er die Entscheidung für seinen Konsum trägt, ich aber mit den Konsequenzen für unsere Kinder und mich nicht weiter leben kann und werde. Er war einsichtig und will versuchen, es allein zu schaffen, seinen Konsum zu reduzieren oder zu beenden, genau weiß ich das noch gar nicht. Heute war quasi Tag 1 und er steht unter enormer Anspannung. Ich erhoffe mir hier im Forum ähnliche Geschichten und Stärkung für meine Position bzw. Die Kraft den Schritt der Trennung durchzuziehen, falls er es nicht schafft, trocken zu werden.


    Danke. Anna

  • Hallo Anna,

    herzlich Willkommen hier bei uns im Forum.

    Hm, dann macht er gerade einen Kalten Entzug. Das ist Mist, aber vermutlich weiß er das. Die Rückfallgefahr ist riesig, die körperlichen Risiken auch.

    Vielleicht will er dir etwas oder sich selber beweisen, daß er jederzeit aufhören kann. Das funktioniert eigentlich nie, wie man hier in zig Threads lesen kann.

    Aber du bist ja wegen dir hier. Wir haben hier keine Tipps für Frauen, wie sie ihren Mann trocken bekommen. Die gibts nämlich nicht. Aber es gibt jede Menge guten Erfahrungsaustausch, wie man sich aus der Co-Falle rausarbeiten kann. Und du hast ja schon damit angefangen... Ob das letztlich zur Trennung führt, wird die Zeit zeigen.


    Hier ist unser Bewerbungslink, bitte anklicken, kurz ausfüllen, dann wirst du fürs Forum freigeschaltet.



    Bewerbung - Alkoholiker Forum
    Bewerbung für die Teilnahme am Forum
    alkoholiker-forum.de


    Liebe Grüße, Linde

    You can't wait until life isn't hard anymore before you decide to be happy.

    - Nightbirde

  • Hallo Anna,


    herzlich willkommen, du bist jetzt Mitglied in unserer Selbsthilfegruppe.

    Ich wünsche dir einen guten Austausch.


    Liebe Grüße

    Aurora

    Du kannst nicht zurückgehen und den Anfang ändern.

    Aber du kannst jetzt neu anfangen und das Ende ändern.

  • Hallo,


    da mag ich mal kurz meinen Senf dazu geben.

    Die 3 K, die Zierde der guten Frau: Küche, Kinder, Kirche.


    Das schwirrt, glaube ich, noch häufig in den Köpfen der Menschen rum...leider.


    Liebe Grüße

    Aurora

    Du kannst nicht zurückgehen und den Anfang ändern.

    Aber du kannst jetzt neu anfangen und das Ende ändern.

  • Hallo Aurora,

    da sieht man mal, was es für Assoziationen gibt.

    Auf deine 3 K wäre ich nämlich auch nie gekommen. :shock:



    Hallo Anna,

    wie war dein Sonntag? Wenn dein Mann Entzugserscheinungen bekommt, kann das ziemlich heftig ablaufen. Ich hoffe, dir gehts soweit gut. Und ich hoffe, er geht heute zum Arzt.

    Aber sehe dich weiterhin auf deinem Weg. Was er macht, darauf hat man als Angehörige nicht wirklich Einfluß.


    Liebe Grüße, Linde

    You can't wait until life isn't hard anymore before you decide to be happy.

    - Nightbirde

  • Ihm ging es gut, er war angespannt und abends lange wach, aber gut gelaunt und weiterhin einsichtig, obwohl er es aß allein schaffen will und ich glaube das heißt für ihn auch, es nicht offiziell in unserem Verwandten und Freundeskreis zu sagen oder zum Arzt zu gehen. Ich bin auch gespannt, was die Tage bringen und richtig verspannt im Nacken, ich will aber erwartungsoffen bleiben. Ich will bei mir bleiben.


    Ich denke über verschiedene nächste Schritte nach. Ich würde ihm gern etwas Zeit geben, um unser letztes Gespräch zu verdauen. Dann überlege ich ihm, eine Frist zu setzen, um zum Arzt zu gehen und /oder konkrete Bedingungen für unser Zusammenleben mit Konsequenzen.


    Ich fühle mich dabei so erpresserisch, ich werde aber unser Leben nicht der Sucht opfern.


    Es hilft mir hier zu lesen. Es tut gut viele zu sein und gegangene Wege kennenzulernen.

  • Heimlich trocken werden und bleiben funktioniert nicht.

    Sowohl bei Ärzten als auch Zahnärzten werden alkoholhaltige Medikamente und Desinfektionsmittel verwendet bzw. verordnet. Interessant wäre auch sein Labor. Hat er kein Interesse daran zu wissen, wie kaputt seine Leber schon ist? Rhetorische Frage, denn das ist sein Thema, nicht deins.


    Spätestens bei der nächsten Familienfeier, Firmenfest, Dorffest o. ä. ist die Rückfallgefahr riesig. Da reicht ein Grillfest daheim mit Alkohol "nur für die Gäste" und schwupps ist er wieder drin im alten Verhalten.


    Rede nicht von Konsequenzen, die du nicht auch durchziehen würdest, denn so wirst du unglaubwürdig. Ich finde es gut, daß du dich hier weiter einliest, um dich zu sortieren.


    Grüße, Linde

    You can't wait until life isn't hard anymore before you decide to be happy.

    - Nightbirde

  • Hallo Anna,


    ich möchte dich auch begrüßen.... :mrgreen:


    Schön dass du uns gefunden hast. Den ersten Schritt bist du schon gegangen. Ich wünsche dir/deinen Mann und deiner Familie (ich dachte sofort das 3K-3 Kinder bedeuten.....ich Klugscheißer :P) das es in die richtige Richtung geht.


    Liebe Grüße sendet Petra

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!