Für die Eltern schämen

Willkommen in unserem Forum: Bitte stellt euch zuerst bitte kurz im Vorstellungsbereich vor, damit wir sehen können, wer sich unserer Onlineselbsthilfegruppe anschließen möchte. Unsere Onlineselbsthilfegruppe ist weiterhin in zwei Bereiche unterteilt. Einmal der offene Bereich und einmal der geschützter Bereich. Nach der Vorstellung könnt ihr dann für die offenen Bereiche freigeschaltet werden. Die geschützten Bereiche sind für Mitglieder gedacht, die sich hier langfristig und intensiv mit ihrem Leben auseinandersetzen möchten. Um aufgenommen zu werden, solltest du dich zuerst Vorstellen und später dich bewerben und um Aufnahme bitten. Der Austausch lebt von der Ernsthaftigkeit und der Aktivität, mit der die User ihr jeweiliges Problem angehen . Deshalb haben wir dieses Verfahren gewählt, wir werden dann im Team entscheiden. Wir wünschen euch einen guten und hilfreichen Austausch bei und mit uns.
  • Hallo Merlin,


    es hätte sich heute die Möglichkeit geboten, aber mein Mann hat sich dünne getan und alleine wollte ich das Gespräch auf keinen Fall führen. Und wir haben die Wohnung noch nicht unterschrieben, das wollte ich ursprünglich auch abgewartet haben.

    Ich telefoniere morgen mit dem Notar wann wir zur Unterzeichnung kommen können. Ich hab am Wochenende schon mal angefangen auszumisten…😬🙈🥴

  • Huhu Sporty, ach weißt du… ich würde mir da an deiner Stelle auch gar keinen Stress machen. Vielleicht kommt es bald zu dem Gespräch, vielleicht auch nicht. Ausmisten, Farben aussuchen, träumen, alles was dir jetzt gut tut, genau das ist an der Reihe! Der Schritt, sich von den eigenen Eltern zu distanzieren ist so riesengroß, da braucht es alle Kraft die du bekommen kannst, also nutze alles was möglich ist. Is ja nun auch nicht so, dass du 20 jähriger Single bist und dich ausschließlich mit dir selbst beschäftigen kannst. Du hast Kinder und da gehört deine Aufmerksamkeit, deine Kraft und Liebe hin. Wenn dann noch was übrig ist, super, falls aktuell eher nicht, was soll 😉


    Fühl dich umarmt! Lea

  • Danke dir Lea,

    Ich hab aber irgendwie auch das Gefühl es muss auf den Tisch. Den Kindern gegenüber wäre es schön, wenn ich meine Euphorie auch mit ihnen teilen könnte. In 2 Wochen unterschreiben wir den Vertrag und am Wochenende dürfen wir schon mal rein und alles vermessen. Da würde ich sie ja gerne schon mal mitnehmen und schauen lassen, aber vorher sollten wir meine Eltern eingeweiht haben. Küchen werden vor März nämlich gar nicht erst geliefert 😳 Ob wir noch vor Weihnachten, nach Weihnachten oder im neuen Jahr umziehen haben wir auch noch gar nicht wirklich geklärt ist auch noch von ein paar Faktoren abhängig die wir nicht so ganz in der Hand haben. Und wir müssen vorher wirklich sehr sehr viel ausmisten. Ich befürchte wir müssen uns halbieren. Aber da zieht mein Mann zum Glück mit. Für die Kids wird das wohl nicht ganz so einfach…ich bin gespannt. 😊

  • Ich empfehle… Geschirrspüler und Kühlschrank vorab kaufen, Doppel Induktionsplatte und dann tapeziertisch oder Ähnliches. Mussten wir mal monatelang und solange es einen Geschirrspüler gibt ist der Rest egal 😂


    Ja… wenn es raus muss, dann überwinde dich, du wirst schon fühlen wenn es an der Zeit ist. Wobei ich finde, Kinder kannst du so oder so mitnehmen. Kann auch gut sein, wenn es auf diese Weise auf den Tisch kommt, wer weiß das schon vorher.


    Ausmisten finde ich persönlich ja auch sehr befreiende! Obwohl ich zugeben muss, vorher lagere ich jeden Mist jahrelang auf dem Dachboden ☺️ aber wenn es mich dann packt ist das Gefühl soooo gut.


    Kinder sind ja zum Glück echt anpassungsfähig und ihr findet ganz gewiss einen Weg, wie ihr ein Abenteuer daraus machen könnt. Also ich bin auch gespannt.

  • Guten Abend,


    ich finde jetzt erst die Zeit euch zu berichten was heute los war. Wir haben mit meinen Eltern gesprochen. Es war wirklich nicht leicht, aber ich erspare euch die Einzelheiten. Fazit wir haben definitiv unterschiedliche Wahrnehmungen und wir bleiben bei unserem Standpunkt auszuziehen. Wir werden sehen was die Zeit bringt. Im Gespräch war alles dabei Flehen, Hoffen, Enttäuschung, Angst, Frust und Tränen. Ich bin sehr froh, dass wir sprechen konnten und zunächst schien es gut auszugehen, dann eher weniger. Ich hoffe so sehr, dass dieser verklemmte Umgang miteinander irgendwann nachlässt und ich wieder frei Atmen kann. Morgen dürfen wir die Wohnung abmessen, sie ist bereits fertig renoviert. Wir wollen die Kids morgen auch einweihen. Und übernächste Woche können wir den Vertrag unterschreiben….Es geht los…😊 Gute Nacht ihr lieben Mitfiebernden.

  • Liebe Sporty, es freut mich für euch, dass ihr diesen Schritt nun hinter euch habt. Bestimmt bist du sehr erleichtert, es nicht mehr vor dir her schieben zu müssen.


    Waren die Kinder mit in der neuen Wohnung? Habt ihr sie schon ein wenig für das Abenteuer begeistern können?


    Ich hoffe so du fühlst dich im großen und ganzen gut, Atmen kommt dann ganz von alleine 😉


    Herzliche Grüße, Lea

  • Hi Lea,


    die Kids haben es sehr unterschiedlich aufgenommen. Der Große hat geweint und mich „rausgeschmissen“, mein Mann hat dann noch mal das Gespräch gesucht und er zeigt schon auch Einsicht ist aber sehr sehr traurig. Er versteht nicht warum die Großeltern jetzt doch nicht ausziehen wollen. Er ist nicht mitgekommen hat dann aber 2 mal angerufen und Fragen zur Wohnung gestellt und wollte dann doch auch Bilder sehen. Er kann dann mit einem engen Freund zur Schule gehen, das ist ein großes plus. Der mittlere hat es einfach so hingenommen, „ da wo ihr seid will ich auch sein“ war seine erste Reaktion er wollte sich sein Zimmer auch sofort anschauen. Der Jüngste hat lange nur geweint er wolle mit uns hier bleiben und von der Wohnung wolle er nichts wissen. Wir sind dann alleine in die Wohnung weil der mittlere dann doch lieber spielen wollte. Es war emotional wirklich hart, ich hab immer noch ein flaues Gefühl im Magen und konnte mich gestern noch nicht so richtig für die Wohnung in letzter Konsequenz begeistern. Ansonsten ist alles vermessen und wir haben auch schon Ideen wie wir was stellen wollen. Die Küche ist noch eine Herausforderung, aber an der soll es ja auch nicht scheitern. Wir planen nach Weihnachten umzuziehen, bis dahin sollte die Küche und Badezimmermöbel im Idealfall schon drin sein. 🙈

  • Ach Sporty… das ist auch alles nicht leicht 😔 Aber erste Reaktion hin oder her, die habt ihr jetzt immerhin hinter euch, Kinder sind anpassungsfähig!!!


    Ich kann mir das lebhaft vorstellen, wie die Ankündigung von einem Umzug hier ganz ähnliche Reaktionen hervorrufen würde. Mit der Zeit würden trotzdem alle ihren Frieden mit der neuen Situation machen und letztlich ihren Spaß dabei haben.


    Dein Kind hat es doch gut auf den Punkt gebracht und ich wette das gilt für alle fünf. Da wo die anderen sind, da wo die Liebe wohnt, da wollt ihr sein, da werdet ihr glücklich!


    Das flaue Gefühl wird weniger werden und Platz machen für die Freude 😊

  • Ach Lea wie schön optimistisch du bist. Ich bin gerade absolut erledigt. Bei meinem Mann und mir ist gerade beruflich sehr viel los und meine Eltern hab ich seit dem Gespräch nicht mehr gesprochen. Ist irgendwie auch sehr bedrückend irgendwie hatte ich mir erhofft es wäre leichter. Vielleicht bin ich jetzt auch zu eilig. Ich weiß auch, dass sie das jetzt erst mal verdauen müssen…und nach einer Küche gucken überfordert mich irgendwie auch zeittechnisch. Irgendwie will es nicht so passen und wir sitzen schon viele Abende an einer Lösung. Am Samstag fahren wir zu Ikea, ich hab die Hoffnung, dass man da was schnell und günstig bekommt. Mal sehen habe auch schon bei Ebay geschaut. Da wäre vielleicht auch eine Küche dabei. Mal sehen. Wünsche euch einen schönen Abend.

  • 😊 ich freue mich einfach für euch und ich finde… jede noch so blöde Situation hat irgendwas zu bieten, wo man sich dran hoch ziehen kann!!!


    Habt ihr den Küchen Planer von Ikea getestet? Da hab ich schon alles mögliche mit geplant, weil man es so schön hin und her schieben und dann angucken kann. Andere Möbelhäuser bieten sowas auch an, ich habe aber nur den ausprobiert bisher. Tolle eingebaute Ikea Küchen habe ich auch schon häufiger gesehen UND die haben so einzelne Module, damit könnte man praktisch sofort etwas modernes und trotzdem funktionales Umsetzen, wenn Zeit der wichtigste Faktor sein sollte.


    Das du erledigt oder sogar fast erschlagen bist von der Situation ist doch völlig normal. Versuch nicht zu viel von dir zu verlangen und die Freude nicht zu vergessen. Es liegt so viel Abenteuer vor euch und spätestens wenn ihr ausgezogen seit, wird sich mit deinen Eltern bestimmt eine neue Basis finden lassen. Hab Vertrauen!

  • Ja danke das habe ich. Bei zwei waren andere schneller, vielleicht klappt die dritte 😊 Wenn es gut läuft schauen wir uns die am Wochenende an. Der Ikea Planer funktioniert bei mir nicht und das Gerät meines Mannes ist so feinfühlig, damit kommen wir leider auch nicht zurecht. Ich hab vor ca 15 Jahren auch den Planer für das ganze Haus benutzt 😊

  • Hallo Sporty, hallo alle,


    warum das hier in deinem und nicht im eigenen Thread angesprochen worden ist, verstehe ich zwar nicht, aber Anbietbars Account wurde auf eigenen Wunsch gelöscht.


    Liebe Grüße und lasst euch davon nicht durcheinander machen.

    Linde

    You can't wait until life isn't hard anymore before you decide to be happy.

    - Nightbirde

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!