Beiträge von Xlausi

Willkommen in unserem Forum: Bitte stellt euch zuerst bitte kurz im Vorstellungsbereich vor, damit wir sehen können, wer sich unserer Onlineselbsthilfegruppe anschließen möchte. Unsere Onlineselbsthilfegruppe ist weiterhin in zwei Bereiche unterteilt. Einmal der offene Bereich und einmal der geschützter Bereich. Nach der Vorstellung könnt ihr dann für die offenen Bereiche freigeschaltet werden. Die geschützten Bereiche sind für Mitglieder gedacht, die sich hier langfristig und intensiv mit ihrem Leben auseinandersetzen möchten. Um aufgenommen zu werden, solltest du dich zuerst Vorstellen und später dich bewerben und um Aufnahme bitten. Der Austausch lebt von der Ernsthaftigkeit und der Aktivität, mit der die User ihr jeweiliges Problem angehen . Deshalb haben wir dieses Verfahren gewählt, wir werden dann im Team entscheiden. Wir wünschen euch einen guten und hilfreichen Austausch bei und mit uns.

    Ich wollte mich nicht von meinem Freund trennen,

    Warum jammerst Du dann hier so rum, über seine Sauferei. Man liebt den Mensch, wie er ist. Er ist ein nasser Säufer. End of Story. Dann genieß doch die stark schwindenden perfekten "nüchternen" Zeiten. Die werden immer weniger, und dein Sumpf tiefer. Am Anfang dachte ich ähnlich. Aber das Ende war das beste was ich tun konnte. Viel Spaß noch mit deiner Beziehung :thumbup:

    Zugucken werde ich da dann aber nicht mehr bei.

    Lebt ihr noch unter einem Dach? Wie willst Du nicht mehr zuschauen, wenn Du das Elend jeden Tag um dich herum hast? Du setzt dich somit ja auch jeden Tag deiner "Droge" aus. Und friedlicher wird es auf Dauer bestimmt nicht. ;)


    XLausi

    Sogar meine beste Freundin, die wirklich alles ueber unser Verhältnis kennt, sagt mir, dass sie Mitleid mit ihm hat.

    Wer solch Freunde hat... Sie kann ihn ja gerne nehmen ;) Lass Dir nichts von außen einreden, was Du tun und lassen sollst. Du alleine kennst die Wahrheit und das damit verbundene schlechte Gefühl / Behandlung. Man sollte nicht alle Scherben kitten. Irgendwann geht es einfach nicht mehr. Ich begrüße deine Entscheidung, die anfänglich noch komisch wirken wird. Aber das geht vorüber. Wichtig ist einfach nur, das Du bei deinem Entschluss bleibst, und nicht einknickst. Und ehe Du dich versiehst, stehst du wieder aktiv und glücklich im Leben. Du bist jung, kannst noch viel sehen und erleben. Und vielleicht auch eines Tages mit einem neuen Partner, der genauso viel Lust auf alles hat, wie Du. Bleibe offen für neue tolle Dinge :thumbup:


    XLausi

    Eine normale Beziehung fühlt sich jetzt an wie ein Geschenk.

    Den Weg zurück würde ich jetzt nicht mehr gehen.

    Vor 6 Monaten ging es mir wie dir, es war unvorstellbar das der Schmerz jemals verschwindet.

    Vermutlich das normalste der Welt, man steht vor einem riesen Scherbenhaufen. Und man realisiert, das alles Lug und Trug war. Man zweifelt dank der ganzen Lügen an der eigenen Wahrnehmung, und denkt, man hat was verpasst / übersehen / falsch verstanden. Aber das vergeht, wenn man das alles aktiv hinter sich lassen will. Vor vielen Monaten dachte ich auch, das ist das Ende der Welt. Und was ist? Am 07.07 wurde ich gefunden, und seitdem knistert es. :mrgreen: Keine Drogen, keine Alk-Eskapaden, alles auf Augenhöhe und ehrliche / realistische gemeinsame Ziele / Wünsche / Visionen. Und was soll ich sagen. Rückblickend betrachtet.... Was hat mich bloß geritten, den weißen Ritter zu spielen. Du musst einfach loslassen und deinen Weg weitergehen. Und dann kannst Du auch wieder "gefunden werden". Hoffe das war nicht zu umschweifend jetzt :)


    XLausi

    ich VERSUCHE halt zu verstehen, was er dabei empfindet.

    Im anderen Thread hast noch schockierend von der Messeraktion geschrieben. Ich glaube Du bist da nicht mehr drauf eingegangen, zu unseren Meinungen, das weite zu suchen. Stattdessen wird ein neues Thema geöffnet, das nur von IHM handelt. Was ER fühlt, denkt und will etc. Es geht scheinbar gar nicht mehr um dich, und was DIR gut tut. Eher darum, wie du deinen versoffenen Partner am besten analysierst / verstehst. Es gibt kein Plan B, wie Du ihm helfen / ihn retten kannst. Aber dann bist Du vielleicht noch nicht so weit.


    XLausi

    Noch als Nachtrag. Als ich Mrs. Brasil das letzte mal real gesehen habe, hat sie mir im Vollsuff im Bad das massive Keramikwaschbecken kaputt "geschlagen". Ihr war total egal, das sie sich dabei selbst schwer verletzen könnte, bei den Rasiermesserscharfen Keramikscherben. :!: Wir reden von einer Frau, die äußerlich lieb und nett wirkte, hilfsbereit und keiner Fliege etwas antun "könnte". Der Suff hat aus ihr ein Monster gemacht. Wir standen uns in der Küche gegenüber, und auch da lag ebenfalls ein riesiges Küchenmesser. Ihre Hand wanderte langsam dahin. Das war ein Gefühl, das ich nie wieder erleben möchte. Das ist jetzt auch nicht über dramatisiert dargestellt, sondern leider traurige Wahrheit. Hätte sie das Messer gegriffen, hätte ich ihr persönlich den Hals umgedreht. Und da gibt es nichts, aber auch gar nichts, mehr zu beschönigen. Ein Mensch, der mit einem Messer Dir gegenübersteht, eine bedrohliche Situation damit aufbaut, geht absolut 0 :!: Jegliche Achtung / Respekt sollte damit verspielt sein :thumbup: Also bitte, sei dir selbst ehrlich gegenüber. Willst du echt solch einen "kranken" Menschen in deinem direkten Umfeld? Bedenke, die Spirale / Wut / Hass / Ärger nimmt mit der Zeit stetig zu <X


    XLausi

    "Das würde er niiiiie tun!"

    Das Problem ist, man kann dem Menschen nur vor den Kopf schauen. Aber die Tatsache, das er mit einem Messer selbst verletzendes Verhalten zeigt, zeigt ja auch, das etwas nicht in seinem Oberstübchen 1A läuft. Sorry für die Wortwahl. Aber alleine es so weit zu treiben, bis Blut fließt, und um dann noch zu behaupten, das DU die Auslöserin war? Ich denke tief in Dir ist etwas, dass das ganze Ausmaß noch nicht akzeptieren kann / will. Es wird, wie immer bagatellisiert. Er würde ja nieeeeee dieses und jenes. Die gesunde Grenze wurde doch längst überschritten. Und wer ohne mit der Wimper zu zucken sich selbst verletzen kann, der wird auch die Grenze beim Gegenüber leicht übergehen können. Ist es dir das wirklich Wert? Das Risiko, im Affekt, ein Messer in den Körper gerammt zu bekommen?


    XLausi

    Wir hatten mal wieder eine heftige Auseinandersetzung. Darin wurde mit unter anderem vorgeworfen, dass ich lügen und betrügen würde. Ich hätte schon längst einen anderen, er sei für mich nur ein „dummer Nxxxxr“, der irgendwelche Arbeiten ausführen solle. Ich würde ihn nicht respektieren, ständig Ausraster bekommen, Streit anzetteln. Endlich solle ich mich mal für meine Fehler entschuldigen. Aber für mich das Schlimmste: Er hätte jetzt eine Woche kein Bier mehr angerührt (weil er so erkältet war), aber durch das Telefonat mit mir hätte er sich wieder welche gekauft und wäre jetzt bei Nummer 6. Ich wäre der Grund, warum er nachts wachliegen und seinen Herzschlag im Ohr hören würde. Also sprich: ICH bin der Grund für sein verpfuschtes Leben. 😢


    Wie kam es eigentlich dazu? Schwer zu erklären. Nach unserem Telefonat nachmittags dachte ich mir, ich könnte ja einfach mal vor der Tür stehen und schauen, wie es ihm geht. Gesagt hatte ich ihm, ich käme heute. Er hatte noch so gemeint, er würde kurz zum Supermarkt fahren, aber sich wieder kein Bier mitnehmen. Tja, der doofen Kuh kann man ja alles erzählen. Und dann komme ich da hin und er ist bei Nummer 6.


    Zum krönenden Abschluss der Auseinandersetzung wollte er dann seine Schlüssel zurück und hat Sicht recht theatralisch mit einem großen Küchenmesser auf den Arm gehauen. Und dann ständig draufgestarrt und gewartet, dass es endlich blutet. Um, als dann endlich ein bisschen Blut zu sehen war, mir noch mitzugeben, dass er jetzt allen meinen Leuten schreiben wird, wie ich wirklich bin.

    Soziopath ? Wer bekommt das Messer beim nächsten Mal ab? Du ? Nachdem er allen davon erzählt hat, wie "kaputt" Du bist, hat er danach ein Grund sich zu "verteidigen"? Du solltest einen großen Bogen um diesen Menschen machen. Ich hoffe dass das dein Klickmoment war, und Du alles zu ihm unterbindest. Sei tapfer, und beschütze dich selbst. Und dein Leben. Du siehst ja schon, zu welchen kranken Zügen er bereit ist.


    Genau. Du alleine hast ihn dazu gezwungen. Unfassbar wie sich alles ähnelt, und diese Trinker das auch noch als Vorwand missbrauchen, für ihre eigene Absolution. <X Bitte nehme endlich die Beine in die Hand und renn. Einfach weit weg :thumbup:


    XLausi

    Normalerweise kommen max. 2 Polizisten zur Unterstützung in einer solchen Situation dazu.

    Das ist eben das Problem, bei registrierten Bürgern :wink: Als mich Mrs. Brasil verprügeln wollte, hab ich mir keine Sorgen gemacht. Erst als sie anfing zu schreien wie eine gestörte, hab ich Angst bekommen. :mrgreen:


    @Mond, vermutlich wird Dich das auch deine Zuverlässigkeit gekostet haben? Aber am Ende muss man ja sagen, gut das nichts passiert ist, und man ist zukünftig einfach vorsichtiger. :thumbup: Aber deine Geschichte liest sich leider sehr schlimm. Ich hoffe das Du irgendwo Hilfe erhalten kannst. Hab grad nicht die Besitzverhältnisse vor Augen, aber kannst Du nicht ggf. mit deiner Mutter anderweitig unterkommen? Du merkst ja selber, das er nicht pflegeleichter wird, und die Gesamtsituation immer mehr verrutscht. Ich vermute das beste wäre ein schnelles Ende, und wieder auf eigenen Beinen stehen.


    Lieben Gruß

    XLausi

    Das hat hier keiner geschrieben. Wie Du selbst ausführst, bist Du stark gereizt durch deine Situation und scheinst zu Überreaktionen zu neigen.

    Genau das gleiche wollt ich auch schreiben. Ganz schön unter Strom ;) Niemand will jemanden hier loswerden / rausekeln. Aber das Forum hat nun mal fest verankerte Regeln, an die muss sich jeder halten. :thumbup: Du bist doch auf einem guten Weg, der erste größere Schritt ist zum Greifen nahe. Also bleib fleißig dabei


    XLausi

    Er hilft sich nicht selber, und würde nicht freiwillig in eine Klinik gehen.

    Es muss doch einen anderen Weg geben, in so einem Fall?

    Es gibt kein Plan B für EUCH. Entweder Du nimmst A, und duldest seine Eskapaden, begleitest ihn bis ins nächste Leben. Oder DU wählst für DICH alleine Plan B, und der ist ohne ihn. Du kannst Ihn nicht heilen oder retten, oder mit Gewalt in der Weste einkerkern. Ich denke Du hast grade einen falschen Denkansatz. Wie gesagt, das Forum bietet kein Trick 17 an, sein Suff-Partner zu bekehren, oder wundersam "trocken" zu zaubern.

    Ich würde ja auch den Kontakt abbrechen, aber ich moechte nur dass er nicht in der Zwischenzeit sich tot trinkt oder irgendwo unter die Räder kommt.

    Das wird vermutlich auch passieren, wenn Du in seinem Leben bleibst und ihm irgendwie noch die "Hand hältst". Aber zuschauen beim Endspurt würde ich an deiner Stelle nicht mehr tun. Er hat sich ja schon vor langer Zeit für genau diesen Weg entschieden. Vielleicht musst Du wirklich erst komplett weg sein, um sein Leben zu "retten"...

    Moin Alex, schäm dich... Wir haben kurz nach 11 :mrgreen:

    Ich bin gespannt wie es sich auf mich, den User, auswirken wird.

    Wobei es doch schon vorher recht schnell lief? Oder für mobile Endgeräte ?


    Und danke für den unermüdlichen Einsatz im / am Forum :thumbup:

    Hallo Hasi, das tut mir echt leid. Aber im Grunde war es hervorsehbar. Einsicht, bla bla bla, vielleicht kneifst Du ja doch noch im letzten Moment.... (?)

    wurde er plötzlich fies und unterstellte mir etwas,

    Und als er merkte, das Du es ernst meinst, dann die andere Seite. War er nüchtern oder "verdächtig" ? Ich vermute er wird die kommenden Wochen nichts unternehmen. Meine persönliche Meinung, es war nur ein Lippenbekenntnis. :( Hoffen und bangen, das Du durch bloße Worte einknickst.


    Ich hab da leider ziemlich viele Möbel,da er,als wir zusammen gezogen sind,fast gar nichts hatte. Die Kinderzimmer sind ja auch alle voll eingerichtet.

    Ok, dann versteh ich das. Ich hoffe Du hast genug "Manpower", die an Tag X, je nach Notwendigkeit, anpacken. ;)

    aber ich bin mit der Entscheidung ziemlich glücklich

    Dann wünsche ich Dir viel Kraft und Glück, dieses Kapitel hinter Dir zu lassen :thumbup:


    Gruß

    XLausi

    Guten Morgen,

    Da kann er sich gar nichts trinken, weil er dann Auto fahren muss ,um seinen Sohn abzuholen.

    Das ist ein böser Trugschluss. Du als nüchterne, vernünftig denkende, gehst davon aus, weil es so sein sollte. Aber wie oft liest man hier im Forum von Sufffahrten, Grenzwertig und Rücksichtslos, während der Fahrt saufen. Denk dran, er ist nicht in der Lage vernünftig weitreichend Entscheidungen zu treffen. Vertraue also nicht zu sehr darauf das er ansatzweise "mitdenkt". Wenn die Sucht zuschlägt setzt die Vernunft aus.


    Hab ja noch meine Möbel im Haus, die bekomme ich nicht so schnell untergebracht, denke ich

    Ich weiß nicht, wie teuer, ob die emotionalen Wert etc haben. Aber wenn Du die nicht zwingend brauchst für dein Neuanfang, lass die einfach da. Ich hatte nur einen halben Kleiderschrank bei meiner Ex. Aber sie hatte eben mit diesen Dingen versucht Treffen zu forcieren. Und je nach Einsicht / Akzeptanz kann er das auch als Druckmittel einsetzen. Also das würde ich berücksichtigen, ob es nicht besser wäre, sich neu einzudecken.


    Und wie die anderen schrieben. Bitte lasse dir 0,000% Schuld zuschieben. Du bist weder dafür Schuld das er säuft, noch verantwortlich für seinen weiteren Weg, sofern er Dir "Seifenblasen" in Aussicht stellen wird.


    XLausi

    Moin Aram, willkommen hier. Wenn Du hier aktiv liest, wirst Du feststellen dass das ein "bekanntes Muster" ist.

    Du musst aus eigenem, fehlenden Selbstwert, beleidigt und niedergemacht werden. Er demonstriert seine "Macht" über dich, damit er sich nicht als armes Würstchen fühlt. Immerhin hat er dich beleidigt, somit musst Du ja weniger Wert sein als der Säufer selbst. Und damit kann man auch herrlich von seinen eigenen Problemen ablenken. Viele kleine Strohfeuer, um dich zu verwirren.


    Das Benehmen ist und bleibt ekelhaft. Ich kenn das von meiner EX, Mrs. Brasil, höchstpersönlich. Eine aufrichtige Entschuldigung kennen die nassen leider nicht. Und wenn mal eine kommen sollte, sind es Krokodiltränchen. Nur um dann wieder in Ruhe zu trinken. :thumbup: Dass das alles keine Zukunft hat, ohne ernste Absicht besser wird etc, muss ich ja nicht explizit erwähnen. Das Forum ist voll von den üblichen Mustern. ;)


    XLausi

    Leider habe ich immer noch kein Tagebuch.

    Ich glaub Du kannst dich auch schon dort bewerben?


    Und zu dem anderen.... Ich mein, das Forum ist ja voll davon. Selbst in meinem Thread. Ich bin das Problem mit den Problemen, das nur Probleme macht. Weißte Bescheid :mrgreen: Ich kann da auf Dauer / Zeit / Distanz einfach nur noch lachen. :thumbup: Eines Tages wirst Du das auch können :)


    XLausi

    Hallo Kiwi, super Sache :thumbup: Hast Du ihn final überall weg blockiert? Ich weiß, es fühlt sich vermutlich erstmal komisch, vielleicht auch etwas falsch an. Aber glaube mir... Diese Ruhe ist göttlich. Man wird nicht mehr "kalt" erwischt, mit dem ganzen nassen Unsinn. Man läuft nicht mehr Gefahr in irgendeiner Art getriggert zu werden, positiv / negativ. Nur zu empfehlen 8):thumbup:


    Gruß

    XLausi