Nova - Co-Abhängige mit eigenen Problemen

  • Hallo Nova,


    beim lesen fiel mir sofort ein Satz ein, den mir mal ein netter Kollege aufs Auge gedrückt hatte:

    "Lieber Gott gib mir Geduld, aber sofort. "

    Ich finde mich in deinen Beschreibungen wieder, denn ich achte auch noch nicht genug auf mich. Manchmal frage ich mich, ob ich das noch lerne in meinem Alter. ;)

    Ich finde dir kann es noch gar nicht gut gehen, du bist ja in einem Schwebezustand. Du fühlst dich im Moment sicher nirgendwo zugehörig, hängst zwischen allen Stühlen.

    Ich hatte mich innerhalb des Hauses von meinem xy getrennt. Es ging mir zwar sehr viel besser damit, aber das Grenzen setzen fällt dann sehr schwer und ich bekam ja auch vieles mit. Daher kenne ich auch diesen Schwebezustand.

    Mir kamen auch immer wieder Bedenken, was will ich alleine usw. usw. Ich hatte sehr viele Kontakte einschlafen lassen, weil ich mich nicht mehr fremdschämen wollte.

    Die Kontakte konnte ich wieder herstellen, als ich offen wurde, und für mich wichtigen Menschen mitgeteilt habe, wie die Realität aussieht.

    So nach undnach habe ich meine Fühler ausgestreckt, und vieles alleine gemacht.

    Ich erinnere mich, als ich mit sehr lieben Forumsfreunden aus Berlin am Ku`damm in einer Eisdiele saß. Da hab ich das erste Mal Freiheit gespürt. Das hat sooooo gut getan.



    lg Morgenrot

    Wer nicht hofft, wird nie dem Unverhofften begegnen. ( Julio Cortazar )

Unserer Selbsthilfegruppe beitreten!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Selbsthilfegruppe teil!